Die Fliege im Bernstein

Tagebuch vom November 1944 bis zum Mai 1945
€ 30.8
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Politisch, persönlich und provozierend: das Tagebuch eines Verzweifelten als wichtiges Zeitdokument vom Ende des Zweiten Weltkriegs.
Friedrich Sieburg (1893–1964) führte vom 23. November 1944 bis zum 15. Mai 1945 Tagebuch - verfasst als Mikrogramm in kleiner Bleistiftschrift aus Angst vor der Beschlagnahme durch die Gestapo und um es vor unerwünschten Lesern zu verbergen. Geschildert werden der Untergang des Dritten Reiches und der verlorene Krieg, aber auch der Untergang seiner Ehe mit der aus württembergischen Adel stammenden Dorothee, verwitweten Gräfin Pückler, geb. von Bülow, an der Sieburg zu zerbrechen drohte. Er beschreibt sein Leiden an den inneren und äußeren Umständen nicht ohne Selbstmitleid. Sieburg lebte zu dieser Zeit in Rübgarten, dem Herrensitz seiner Frau südlich von Stuttgart, von wo er zunächst nach Tübingen, später in das Kloster Bebenhausen auswich. Dort erlebte er den Einmarsch der Franzosen.
»Was Schmach, was Schuld und Demütigung, wenn uns ein Sterben überkam, das uns am Leben ließ!«
Friedrich Sieburg

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783835352193
Erscheinungsdatum 27.07.2022
Umfang 232 Seiten
Genre Geschichte/20. Jahrhundert (bis 1945)
Format Hardcover
Verlag Wallstein
Herausgegeben von Joachim Kersten
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Guido Knopp
€ 20,60
Franci Rabinek Epstein, Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zu...
€ 28,80
Ingo Runde, Heike Hawicks
€ 47,30
Hans Joachim Teichler
€ 117,20
Fritz Platten, Wiljo Heinen, Nadeschda Krupskaja, Wladimir Iljitsch Leni...
€ 15,00
Klaus-Jürgen Bremm
€ 28,80