Training als Refinementstrategie für Verhaltenstests mit Nagern

€ 37.9
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Diese Arbeit untersucht den möglichen Einsatz sowie den Einfluss von Clickertraining als Refinementstrategie in Verhaltenstests für Nager. In einem place preference Experiment wurde die Belohnungssubstanz Schokolade evaluiert, jedoch ohne dass sich ein Effekt nachweisen lies. Die Auswertung der Verhaltenstests Open Field und Elevated Plus Maze zeigt positive Effekte (weitere Laufstrecken im Zentrum bzw. auf offenen Armen) des Clickertrainings auf die weiblichen Versuchstiere in Bezug auf ihr Explorations- und Angstverhalten. Im Tail Suspension Test ergeben sich keine Hinweise auf eine antidepressive Wirkung des Trainings.
Aus der Auszählung der neugebildeten Neurone im Hippocampus unter Einfluss des Trainings lassen sich keine deutlichen Neurogenese-fördernden Eigenschaften ableiten, ebenso ist die Haltungsbedingung (Gruppe oder einzeln, angereichert oder Standardhaltung) nicht ausschlaggebend. Zu beachten ist an dieser Stelle, dass das Versuchsprotokoll hier Verbesserungspotenzial hat.
Deutlich profitiert der motorische CatWalk Test von einem Refinement durch Clickertraining. Hierbei können deutliche Verbesserungen in der Compliance der Versuchstiere erreicht werden. Die Tiere benötigen im Trend weniger Durchläufe um die Kriterien zu erfüllen und passieren den Laufweg in einigen Trainingsgruppen signifikant schneller als untrainierte Tiere. Damit sind die Daten auch für die Software besser auswertbar. Keine Unterschiede können in der Geschwindigkeitsvariation beobachtet werden.
Ein starker Kontrast entspannt sich zwischen den Geschlechtern. Weibliche Tiere profitieren in einigen getesteten Parametern stärker von der Trainingsroutine als männliche. Die Ursachen hierfür sind unklar, spekulativ spielt das gesteigerte Aggressionsverhalten innerhalb der Männchengruppen eine Rolle.
Insgesamt kann Clickertraining einen positiven Einfluss auf Versuchstiere haben, wenn es im sinnvollen Rahmen angewendet wird. Sowohl Versuchsergebnisse als auch Verhaltensparameter lassen diese Rückschlüsse zu. Im Allgemeinen fördert allein die Beschäftigung mit der Thematik den Refinementgedanken. Clickertraining sollte somit an geeigneter Stelle als ergänzende Methodik in Versuchsvorhaben in Betracht gezogen werden. Dafür braucht es eine weitere Verbreitung des Ansatzes, zusätzliche Protokolle für Einsatzmöglichkeiten und ergänzende Evidenz für den positiven Effekt des Trainings. Teile dessen können in diesem Projekt geliefert werden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheEdition Scientifique
ISBN 9783835970533
Erscheinungsdatum 28.07.2022
Umfang 128 Seiten
Genre Medizin/Veterinärmedizin
Format Taschenbuch
Verlag VVB Laufersweiler Verlag