Kulturkritik im Namen der Freiheit

Von Georg Simmel bis Hannah Arendt
€ 29.5
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Kapitalistische Betriebe, bürokratische Organisationen und populäre Heilslehren bringen freiheitliche Lebensarten in Gefahr. Diese Ansicht jedenfalls teilen jene elf Persönlichkeiten aus der europäischen Ideengeschichte, welche die Beiträger*innen vorstellen. Die Ansätze von Simmel, Weber, Cassirer, Ortega, Kracauer, Elias, Salomon, Plessner, Marcuse, Popper und Arendt wenden sich gegen kollektivistische Kulturformen, sorgen sich um individualistische Existenzweisen und betreiben so Kulturkritik im Namen der Freiheit. Die ideengeschichtliche Herangehensweise ist in Zeiten von Plattformunternehmen, Überwachungsstaaten und Fake News von großer Relevanz und liefert eine hilfreiche Vergleichsfolie für aktuelle kulturkritische Diskurse.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheEdition Kulturwissenschaft
ISBN 9783837665284
Erscheinungsdatum 01.12.2022
Umfang 208 Seiten
Genre Geisteswissenschaften allgemein
Format Taschenbuch
Verlag transcript
Herausgegeben von Christian Marty, Hans-Peter Müller, Barbara Thériault