Riskantes Denken

Zur Funktion der Mensch-Maschine-Analogie in der Medienwissenschaft
€ 45
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Medienwissenschaft operiert häufig mit gleichermaßen überstrapazierten wie langlebigen Analogiekonstruktionen. Verführt durch das Kopplungspotenzial von Analogien verschenkt sie damit Teile ihres genuin theoretischen Potenzials und riskiert mitunter fatale Folgekosten. Melina Kirchartz nimmt die noch immer unterschätzte konstitutive Rolle von prominenten Analogien wie der zwischen Mensch und Maschine für die Genese von Theorien unter die Lupe. Der Blick auf die theoretische Struktur der Medienwissenschaft selbst fördert ein argumentationsstrategisches Phänomen zutage, das es in das Bewusstsein geisteswissenschaftlicher Diskurse zu rücken gilt.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheEdition Medienwissenschaft
ISBN 9783837666311
Erscheinungsdatum 01.12.2022
Umfang 290 Seiten
Genre Medien, Kommunikation/Medienwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag transcript