Gemeindeautonomie im Wandel

Eine Studie zu Art. 50 Abs. 1 BV unter Berücksichtigung der Europäischen Charta der Gemeindeautonomie
€ 45.3
Lieferbar in 24 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die verfassungs- und völkerrechtliche Dissertation untersucht die Gemeindeautonomie in der Schweiz, welche sich derzeit in rechtlicher wie auch in tatsächlicher Hinsicht im Wandel befindet.Die Studie gelangt anhand einer umfassenden Verfassungsauslegung und unter Berücksichtigung der Europäischen Charta der Gemeindeautonomie zum Ergebnis, dass die Gemeindeautonomie zum konstitutiven Element des Bundesstaates geworden ist. Der Gemeindeartikel der Bundesverfassung beinhaltet einen Grundentscheid zugunsten eines dreistufigen Bundesstaates von Bund, Kantonen und Gemeinden. Die Gemeindeautonomie ist das Recht und die tatsächliche Fähigkeit der Gemeinden, im Rahmen des kantonalen Rechts einen wesentlichen Teil der öffentlichen Angelegenheiten in eigener Verantwortung zu gestalten. Dieses fundamentale Verfassungsprinzip beinhaltet einen Kerngehalt, eine justiziable Schicht sowie eine programmatische Dimension. Nur wenn sich die Gemeindeautonomie voll entfalten kann, vermag sie ihre äusserst bedeutsamen demokratischen, rechtsstaatlichen und wirtschaftlichen Funktionen zu erfüllen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783842349780
Erscheinungsdatum 03.02.2011
Umfang 504 Seiten
Genre Recht/Öffentliches Recht, Verwaltungsrecht, Verfassungsprozessrecht
Format Taschenbuch
Verlag BoD – Books on Demand
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Gerhart Holzinger, Benedikt Kommenda, Kerstin Holzinger
€ 28,00
Helmuth Pree, Noach Heckel
€ 79,00
Ralf Ramin, Jacek Rulinski
€ 19,50
Dietmar Umdasch, Ludwig Stegmayer, Werner Doralt
€ 60,00
Jürgen Kühling, Winfried Rasbach, Claudia Busch
€ 30,80
Martin Eßer, Lorenz Franck
€ 27,70
Maximilian Seyderhelm
€ 100,80