Principium Individuationis

Der unaufgelöste Widerspruch
€ 10.2
Lieferbar in 24 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Antike Heldensagen sprechen von herausragenden Sondergestalten und ihrem zahllosen Gefolge. Die autonomen Individuen erscheinen als Götter und Halbgötter. Die Idee, daß die Masse sich auflösen und individualisieren möge - so etwas wie eine Vergöttlichung des versklavten Menschen in einer neuen Welt von neuen Göttern. -, ist und bleibt eine Utopie.Spekulationen dieser Art gelten den etablierten Religionen als Blasphemien.Das principium individuationis ist das Prinzip der Befreiung aus dem zeitlichen Ablauf, der kollektiv-historischen Zwangsläufigkeit. Das principium individuationis macht dem die Zähne stumpf, der die sauren Trauben aß, nicht seinen Kindern und Kindeskindern. Das principium individuationis ist die rechtzeitige Entdeckung der deutschen Philosophie.Die Zerstörung des Individuums, ein Merkmal dieser Zeit und ihres obwaltenden Ungeistes, ist die Zerstörung der Erkenntnisfähigkeit. Der vollkommene ist der unteilbare Mensch. Die Annäherung an ihn ist die Annäherung an den Ersten und Einzigen, ans Ende mithin und den Wiederbeginn.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783842370654
Erscheinungsdatum 13.07.2011
Umfang 112 Seiten
Genre Politikwissenschaft/Politische Theorien, Ideengeschichte
Format Taschenbuch
Verlag BoD – Books on Demand
Herausgegeben von Alexander Becker
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Lars Hochmann
€ 40,10
Frieder Vogelmann, Martin Nonhoff
€ 60,70
Martin Nonhoff
€ 15,40
Tobias Lorch
€ 65,80
Jonas Scherr, Martin Gronau, Stefano Saracino
€ 65,80
Gerber Meike, Emanuel Kapfinger, Julian Volz
€ 18,00