Anmeldepflichten nach § 39a GWB

Fusionskontrolle unterhalb der Aufgreifschwellen
€ 39.1
Lieferbar ab Februar 2022
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Mit der 10. Novelle ist § 39a in das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) eingeführt worden. Danach erhält das Bundeskartellamt die Befugnis, einzelnen, vom Bundeskartellamt identifizierten Unternehmen die Verpflichtung zur Anmeldung von Zusammenschlussvorhaben beim Bundeskartellamt aufzuerlegen, selbst wenn die Aufgreifschwellen in § 35 GWB nicht erfüllt sind. Dies erlegt den betroffenen Unternehmen erhebliche, zusätzliche Belastungen auf, die der Rechtfertigung bedürfen. Das vorliegende Werk befasst sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen der neuen Vorschrift, den verfassungsrechtlichen Bedenken gegen sie sowie den tatbestandlichen Voraussetzungen, die für den Erlass einer Verfügung des Bundeskartellamtes erfüllt sein müssen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783848784875
Erscheinungsdatum 09.12.2021
Umfang 135 Seiten
Genre Recht/Handelsrecht, Wirtschaftsrecht
Format Taschenbuch
Verlag Nomos
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Thomas Wachter
€ 204,60
Nima Ghassemi-Tabar, Malte Cordes
€ 129,60
Henrich Fabis
€ 80,20
Daniel F. Fritz
€ 82,30
Ulmer/Brandner/Hensen, Wolfgang Abel, Marcus Bieder, Guido Christensen, ...
€ 235,50
Frank A. Schäfer, Christian Arnold, Michael Arnold, Torsten Busch, Volke...
€ 307,40
Lutz G. Sudergat
€ 55,60
Marine Haldy
€ 140,00