Wissen kommunizieren

Ethische Anforderungen an die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft
€ 50.4
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Wissen zu kommunizieren, stellt ethische Anforderungen an die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Wissen zu vermitteln war immer relevant, erlitt aber im Kontext der Corona-Pandemie einen Vertrauensverlust – u.a. durch unter Hochdruck publizierte Forschungsergebnisse oder durch widersprüchliche Informationen, die die Bevölkerung verunsicherten. Der Band will Ressourcen aus der Medienethik nutzbar machen, um mehr Orientierung zu schaffen. Ziel ist es, die Facetten des Kommunizierens von Wissen für die Akteurinnen und Akteure und die Bevölkerung einzuordnen und Anschlusspunkte für die Praxis sowie Fehlentwicklungen und Chancen deutlich zu machen. Versammelt sind Beiträge programmatischer, theoretischer und praxisbezogener Natur sowie Texte zu normativen Anforderungen an den Wissenschaftsjournalismus und an die Wissenschaftskommunikation. Die interdisziplinär ausgerichteten Beiträge sind anschlussfähig an die Diskurse in verschiedenen Disziplinen.
Mit Beiträgen von
Beatrice Dernbach | Daniel Eggers | Stefan Einsiedel | Silke Fürst | Rüdiger Funiok | Alexander Güttler | Stefan Kosak | Larissa Krainer | Annette Leßmöllmann | Elena Link | Michael Litschka | Anea Meinert | Wiebke Möhring | Claudia Paganini | Horst Pöttker | Marlis Prinzing | Lars Rademacher | Eva-Maria Roehse | Maike Sänger | Linda Sauer| Mike S. Schäfer | Daniela Schlütz | Julia Serong | Niklas Simon | Isabel Sörensen | Daniel Vogler | Sophia Charlotte Volk |Arne Freya Zillich

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheKommunikations- und Medienethik
ISBN 9783848788460
Erscheinungsdatum 12.12.2022
Umfang 231 Seiten
Genre Medien, Kommunikation/Kommunikationswissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag Nomos
Herausgegeben von Claudia Paganini, Marlis Prinzing, Julia Serong