Was bleibt von Fragmenten einer Sprache der Liebe?

€ 24
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Vor über 40 Jahren erschien Roland Barthes dezidiert antitheoretisch angelegtes Sammelsurium der Fragmente einer Sprache der Liebe. Das buchgewordene Glossar von willkürlichen, alphabetisch angeordneten Stichworten die Liebe und die Liebenden betreffend scheint dabei gerade nichts »sagen« zu wollen, sondern vielmehr in szenischen Bildern Figurationen des Liebens »auf- und vorzuführen«. In der Inszenierung der Stichworteinträge als Szenen von Schreiben und Schrift verschwimmen scheinbar die Grenzen von literarischem Text und außertextueller Realität; was bleibt, ist keine feinsinnige Reflexion, sondern eine hingebungsvolle écriture, an der sich wiederum eine medien-ästhetische Auseinandersetzung mit dem Diskurs Liebe ablesen lässt. Gerade darin aber entfaltet sich die Aktualität der Fragmente, der dieses Buch nachgeht.
Ausgehend von einigen Stichworten kommentieren und erklären die Autor*innen dieses Bandes Roland Barthes’ Ausgangstext weniger, als sie ihn nach der Aktualität und den Anschlussmöglichkeiten der Stichworte bzw. Figuren befragen. Dabei wird auf den spezifischen, durchaus widersprüchlichen Gestus des Schreibens/Sprechens Barthes’ ebenso eingegangen wie auf die immanente Verwobenheit dieses Gestus mit den Begrifflichkeiten selbst. Auf diese Weise wird Barthes’ Projekt um- und fortgeschrieben, den Diskurs Liebe, der von »Mächten und ihren Mechanismen in die Abdrift des Unzeitgemäßen gerät, einen winzigen Raum der Bejahung einzuräumen« – und damit das Lieben im Kommen zu halten.
Mit Beiträgen von Artur R. Boelderl, Clarissa Breu, Stefanie Diekmann, Ottmar Ette, Silke Felber, Martin Hainz, Bettina Lindorfer, Stephanie Marx, Angelika Oster, Tanja Prokić, Sergej Seitz, Matthias Schmidt, Martin Sexl und Johannes Ungelenk.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783851329926
Erscheinungsdatum 01.06.2021
Umfang 220 Seiten
Genre Geisteswissenschaften allgemein
Format Taschenbuch
Verlag Turia + Kant
Herausgegeben von Peter Clar, Julia Prager
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Stefan Wellgraf, Christine Hentschel
€ 32,90
Julia Elena Goldmann
€ 49,00
Karla Groth, Stefan Laser, Isabelle Sarther, Jennifer Schirrmacher
€ 30,00
Michael D. Gordin, Uwe Hebekus
€ 24,70
Julian Jochmaring
€ 30,70
Susanne Düwell, Nicolas Pethes
€ 30,70
Peter Bexte
€ 25,50
Lukas Foerster
€ 35,80