Geld Macht Krise

Finanzmärkte und neoliberale Herrschaft
€ 24.9
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

In der historischen Betrachtung präsentiert sich die Entwicklung von Finanzmärkten und globalen Geldströmen in engem Zusammenhang mit den jeweils herrschenden internationalen Geldregimen. Unterschieden werden können im Wesentlichen drei Perioden: bis in die 1930er Jahre der Goldstandard, nach dem Zweiten Weltkrieg der Dollar und seit den 1970er Jahren flexible Wechselkurse, die durch abnehmende internationale Regulierungen der Kapitalströme gekennzeichnet sind. Diese Entwicklung bildet den Hintergrund für eine genauere Analyse der globalen Finanzarchitektur. Während die kollektive Erinnerung an die Weltwirtschaftskrise nach 1929 und die Erschütterung der Finanzmärkte nach dem Zweiten Weltkrieg die Grundlage einer stärker interventionistischen Geldpolitik bildeten, wurden ab den 1970er Jahren Regulierungen kontinuierlich abgebaut. Es drängt sich die Frage auf, ob und wie weit die neuartigen Krisenerscheinungen mit der Liberalisierung und Deregulierung der Finanzmärkte in Verbindung stehen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783853712092
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 03.09.2003
Umfang 264 Seiten
Genre Reisen/Reiseführer/Asien
Format Taschenbuch
Verlag Promedia
Beiträge von Vanessa Redak
Beiträge von Joachim Becker, Karen Imhof, Karin Küblböck, Wolfram Manzenreiter, Mascha Madörin, Andres Musacchio
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Alexandra Steffens-Klein, Nicole Beste-Fopma
€ 17,50
Christian Selz, Patrick Pohlmann
€ 36,00
Chen HONG
€ 24,50
Nelles Verlag
€ 17,40
Nelles Verlag
€ 17,40
Michel Rauch, Ernst Wrba
€ 12,50
Martina Miethig, Martin Sasse
€ 12,50
Michael Möbius, Christian Heeb
€ 12,50