Langsamer!
Gegen Atemlosigkeit, Akzeleration und andere Zumutungen

von Ilma Rakusa

€ 12,00
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Droschl, M
Format: Taschenbuch
Genre: Belletristik/Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Umfang: 96 Seiten
Erscheinungsdatum: 15.08.2005


Rezension aus FALTER 50/2005

Heiliger Bimbam!

Einen idealen Einstieg in die "stille" Zeit des Jahres bietet der Essay "Langsamer!" von Ilma Rakusa. Eine Ad-hoc-Beruhigung tritt bereits mit dem Entschluss zum Rückzug in die Lektüre ein, wofür man mit fein ziselierten Formulierungen und einer geschmackvollen Textauswahl von Marc Aurel bis Peter Waterhouse belohnt wird. In neun kurzen und - die Autorin wird es nicht gerne lesen - kurzweiligen Kapiteln schlägt Rakusa den Bogen von "Lektüre (Liebe)" über "Auszeit (Alter)" bis "Reise (Ruhe)". Aufmerksamen Lesern und Leserinnen wird dabei nicht entgehen, dass die Kapitelfolge das Akrostichon des Titels ergibt: Langsamer!

Den "Gleichzeitigkeitsartisten", den "Zumutungen von Akzeleration und Simulation" werden Einübungen in Muße, Langeweile, Müdigkeit und diskreter Widerborstigkeit entgegengehalten. Es geht darum, das eigene Tempo (wieder) zu finden, und wer dabei Anlaufschwierigkeiten hat, dem wird ein hilfreiches und reichhaltiges Kompendium kontemplativer, luzider und poetischer Texte zur Seite gestellt. Die klugen Kommentare der Autorin erhöhen die Wirkung noch, da sieht man über ihren zeitweiligen Wertekonservativismus und manche Ungenauigkeit in der Argumentation gerne hinweg. Das richtige Geschenk also für schaffenswütige Intellektuelle, die für alles eine Erklärung brauchen, auch für das süße Nichtstun.

Alexandra Millner in FALTER 50/2005 vom 16.12.2005 (S. 69)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen