The Music Makers - Einstürzende Neubauten

von Kirsten Borchardt

€ 12,90
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Hannibal Verlag
Format: Taschenbuch
Genre: Musik/Musikgeschichte
Umfang: 215 Seiten
Erscheinungsdatum: 07.03.2003

Rezension aus FALTER 27/2003

Das Verfassen von Musikerbiografien ist ein heikles Unterfangen, läuft der Autor doch Gefahr, entweder den Bandmythen auf den Leim zu gehen oder aber den zusammengetragenen Dokumenten zu sehr zu vertrauen. David Buckley hat für seine "R.E.M."-Geschichte mit dem viel sagenden Untertitel "Fakten und Fiktionen" einen guten Mittelweg gefunden. Der Autor weiß zwar, dass er auf Berichte und Gespräche mit Weggefährten sowie den Bandmitgliedern Peter Buck und Mike Mills (Michael Stipe wollte nichts beisteuern) angewiesen ist; andererseits ist er sich des Hangs von Musikern zu gut erfundenen Lügenmärchen durchaus bewusst und erhebt erst gar nicht den Anspruch, eine definitive Bandbiografie vorzulegen. So gesehen stellt Buckleys Buch einen außergewöhnlichen Musikschmöker dar, der sich eher als ein faktengebundener Roman denn als ein rein dokumentarisches Werk über vier (mittlerweile drei) Studienabbrecher aus Athens/Georgia versteht. Wie bei den meisten Bands sind auch bei R.E.M. die Anfänge am spannendsten: Sehr anschaulich beschreibt der Biograf die kreative Atmosphäre, die Ende der Siebzigerjahre in dem kleinen College-Städtchen herrschte, und wie die Band dort zusammenfand.Kirsten Borchardt, die Übersetzerin von Buckleys R.E.M.-Buch, ist auch selbst mit einer Bandbiografie hervorgetreten, die Buckleys Großtat aber nicht das Wasser reichen kann. Ihr Werk "Einstürzende Neubauten" ist leider jenem ärgerlichen Genre der Musikgeschichtsschreibung zuzurechnen, das sich in endlosen Beschreibungen der einzelnen Platten verliert. Gerade einmal sechzig Seiten widmet Borchardt der Neubauten-Geschichte, um dann auf 130 Seiten alle Alben mehr als erschöpfend zu besprechen. Davon hat der interessierte Halbgebildete ebenso wenig wie der Hardcorefan, der in Fragen wie der nach der besten Platte immer anderer Meinung sein wird.

Sebastian Fasthuber in FALTER 27/2003 vom 04.07.2003 (S. 59)

Weiters in dieser Rezension besprochen:

R.E.M. (David Buckley, Kirsten Borchardt)

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb