Was Reichtümer vermögen
Warum reiche Gesellschaften bei Pesnionen, Gesundheit und Sozialem sparen

von Attac

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Mandelbaum
Erscheinungsdatum: 01.12.2004

Rezension aus FALTER 16/2009

Was Reichtümer vermögen

Der steirische SPÖ-Chef Franz Voves hätte sich wohl nie erträumt, als linkes Aushängeschild der SPÖ zu gelten. Aber ausgerechnet er startet mit seiner Forderung nach einer Vermögensteuer eine Debatte, die die Armutskonferenz, Attac und Beigewum, eine Gruppe kritischer Sozialwissenschaftler, schon vor Jahren auf wissenschaftlicher Ebene führten: "Was Reichtümer vermögen" beschäftigt sich mit der Verteilung von Wohlstand und Armut in Österreich und zeigt, dass es keinen ökonomischen Zwang für Sozialabbau gibt, würde Vermögen angemessen besteuert. Oder, wie Bert Brecht schrieb: "Reicher Mann und armer Mann standen da und sah'n sich an. Und der Arme sagte bleich: Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich."

Nina Horaczek in FALTER 16/2009 vom 17.04.2009 (S. 18)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb