Well, Come!
Literarische Portraits von jugendlichen Flüchtlingen und ihren PatInnen

von Teresa Arrieta, Zdenka Becker, Franzobel, Edith Meinhardt, Corinna Milborn, Lydia Mischkulnig, Julya Rabinowich, Susanne Scholl, Marlene Streeruwitz, Ilija Trojanow, Renate Welsh-Rabady, Vladimir Vertlib, Michaela Bruckmüller

€ 19,90
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Mandelbaum
Genre: Belletristik/Erzählende Literatur
Umfang: 180 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.11.2011

Kurzbeschreibung des Herstellers:

Sie kommen aus Afghanistan, Somalia, Nigeria oder der Mongolei. Und sie landen in Österreich, als Flüchtlinge, Jugendliche allein in einer fremden Welt.
„connecting people“ vermittelt Patenschaften, die PatInnen geben Halt, bieten einen sicheren Hafen für die Jugendlichen.
Zwölf namhafte AutorInnen zeichnen in diesem Buch lebendige Portraits sich ständig weiter entwickelnder Beziehungen. Diese literarischen Annäherungen ziehen ihre Kraft nicht nur aus den unterschiedlichen Stilen und Arbeitsweisen der AutorInnen sondern auch aus den vielschichtigen Persönlichkeiten der Porträtierten.
Anlass für das Buch ist das 10-Jahres-Jubiläum von connecting people, das bisher über 200 solcher Patenschaften vermittelt hat und betreut. Aus vielen Patenschaften sind Partnerschaften geworden und die Jugendlichen konnten trotz vieler Hindernisse in Österreich ankommen.

Die AutorInnen:
Teresa Arrieta, Zdenka Becker, Franzobel, Edith Meinhart, Corinna Milborn, Lydia Mischkulnig, Julya Rabinowich, Susanne Scholl, Marlene Streeruwitz, Ilija Trojanow, Renate Welsh-Rabady, Vladimir Vertlib.

connecting people bringt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, die sich alleine, ohne Eltern oder sonstige vertraute erwachsene Bezugspersonen in Österreich aufhalten, mit österreichischen Erwachsenen bzw. schon lange hier lebenden MigrantInnen zusammen. Das Projekt wurde von der asylkoordination österreich im Jahr 2001 initiiert.

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen