Wir leben noch
Erich und Ida Kästner , Kurt Vonnegut und der Feuersturm von Dresden. Eine Zugfahrt

von Sven Hanuschek

€ 16,50
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: Atrium Verlag AG
Format: Hardcover
Genre: Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945)
Umfang: 128 Seiten
Erscheinungsdatum: 21.09.2018

Rezension aus FALTER 3/2019

Dresden ist ein symbolischer Ort. Vergangenheit und Gegenwart rücken hier so dicht zusammen, dass sie ineinander überzugehen scheinen. Diese Gemengelage mag Sven Hanuschek, Kenner des Werks von Erich Kästner, zu seinem neuen Buch inspiriert haben. Er will darüber nachdenken, „wie sich die Geschichten von Ida Kästner und Kurt Vonnegut im und nach dem Dresdner Feuersturm erzählen lassen“: von Erich Kästners Mutter und vom Autor des Romans „Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug“. Allerdings geht das ziemlich schief.

Der Autor verwandelt sich in eine fiktive Figur, die sich auf dem Weg Richtung Dresden allerlei poetische und literaturhistorische Gedanken macht. Dabei gelingt es Hanuschek nur unzureichend, gestern und heute miteinander zu verknüpfen. Das größte Problem aber liegt in Hanuscheks Sprache – ein veritabler Dichter ist der verdiente Wissenschaftler nämlich leider nicht.

Ulrich Rüdenauer in FALTER 3/2019 vom 18.01.2019 (S. 28)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb