"Ich wäre überall und nirgends"

Appenzeller Anthologie, Literarische Texte seit 1900
€ 49.4
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Spricht man vom Appenzellerland, so sind Klischees unvermeidlich: Bläss und Kuh, Sennen und Silvesterchläuse, Alpstein und Heimarbeit. Von all dem ist hier auch zu lesen – aber noch weit mehr: von Arbeit, Weitsicht und Enge, von Durchreise und Asyl, von Mystik und Rebellion. Die Texte dieser Anthologie zeichnen das Bild einer Region, in der sich Traditionen halten, aber zugleich die Modernisierungsschübe des Jahrhunderts nachlesen lassen. Sie reden von einem Appenzellerland, das am Rand der Schweiz liegt und mitten in der Welt ist. Die Anthologie versammelt Texte in Schriftdeutsch und Dialekt von rund 150 Autorinnen und Autoren. Sie ist die erste ihrer Art, mit umfassendem Blick auf das literarische Schaffen beider Appenzell von 1900 bis zur Gegenwart – und, dank Webportal, in die Zukunft hinein.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783858827333
Erscheinungsdatum 20.10.2016
Umfang 604 Seiten
Genre Belletristik/Anthologien
Format Hardcover
Verlag Appenzeller
Herausgegeben von Rainer Stöckli, Peter Surber, Eva Bachmann, Heidi Eisenhut, Doris Ueberschlag, Peter Weber
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Alexander Drews
€ 8,20
Buchverlag Kintsugi, Verein JUKUS, Camilla Siegel, Andreas Brandstätter
€ 6,50
Martin Lätzel, Olaf Irlenkäuser
€ 22,60
Torsten Ankert, Varia Antares, Anja Apostel, Franziska Bauer, Uta Benefe...
€ 18,50
Heinz Rölleke
€ 45,30
Heidemarie Ertle
€ 20,60
Peter Bürger, WOLL-Verlag Hermann-J. Hoffe
€ 20,50
Tatjana Petzer
€ 39,10