Lernen durch Irritation

Ein Beitrag zur Untersuchung kulturbezogener Lernprozesse bei ägyptischen DaF-Lernenden
€ 43.2
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die vorliegende Arbeit unternimmt den Versuch, auf empirische Daten gestützte und mittels einschlägiger empirischer Forschungsmethoden erhobene Erkenntnisse über die kulturbezogenen Lernprozesse zu liefern. Sie bezieht sich dabei insbesondere auf den Teilbereich „Kulturstudien“ des Fachs Deutsch als Fremdsprache und befasst sich mit der Frage, inwieweit sich durch den gezielten und kontrollierten Einsatz ausgewählter Texte und Medien zum Thema „Männer und Frauen“ im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht und die damit bewusst angestrebte Irritation bestehender und vertrauter Deutungsmuster von Lernenden besondere kulturbezogene Lernprozesse initiieren lassen. Die im Rahmen einer explorativ-interpretativen Studie mit ägyptischen DaF-Studierenden erhobenen Daten werden einer zweischrittigen Analyse unterzogen. Während im ersten Schritt Unterrichtsinteraktionen mittels einer entwickelten Sequenzanalyse interpretiert werden, steht im zweiten Schritt eine einzelfallbezogene Analyse der beobachteten Irritations-, Reflexions- und Lernprozesse der Versuchspersonen im Mittelpunkt, um eine mögliche empirisch basierte Typologie für den Umgang mit Irritation ableitbar zu machen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783862055012
Erscheinungsdatum 23.05.2017
Umfang 270 Seiten
Genre Schule, Lernen/Deutsch als Zweitsprache, Fremdsprache
Format Buch
Verlag Iudicium
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Ute Koithan, Tanja Mayr-Sieber, Helen Schmitz, Ralf Sonntag
€ 18,50
Ute Koithan, Tanja Mayr-Sieber, Helen Schmitz, Ralf Sonntag
€ 23,70
Ute Koithan, Tanja Mayr-Sieber, Helen Schmitz, Ralf Sonntag, Anna Pilaski
€ 22,70
Sarah Fleer, Bettina Schwieger
€ 22,70
Interkultura Verlag
€ 30,90