Der Traum der Bibliothek

Kat. Museum für Gegenwartskunst Siegen
€ 25.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:



Das andere Universum

Von Bibliotheken und von Büchern geht eine große Faszination aus. Sie sind Räume des kollek­tiven Gedächtnisses und Speicher des Wissens. An diesen Orten der Einkehr und Konzentration ­eröffnet der Blick ins Buch neue Welten. Die Ausstellung »Der Traum der Bibliothek« beleuchtet diese Faszination aus der Sicht der Konzeptkunst. Die Künstler*innen der Ausstellung thematisieren spielerisch mit Objekten, Installationen und Filmen die Sammlung, ihre Präsentationsformen und ­Ordnungskriterien. Bücherregale und Displays ­werden ebenso in den Blick genommen wie die ­Lesesituation. So sind Bücher etwa seit den frühen 1990er Jahren ausschließliches Material von Peter Wüthrich. Hoch oben unter der Decke scheinen sie wie ein Vogelschwarm aufzusteigen – flüchtige Gedanken, Bücher(-Freunde), deren Inhalt wir nur erahnen. Wie die vielen legen­dären Piratenschätze sind die Bücher aber nicht greifbar, das triggert permanent den Wunsch, in ihnen lesen zu können. Von unsichtbaren Kräften geschüttelt, auf den Kopf gestellt und schließlich aus ihrer ­kleinen Welt – dem Bücherregal – hinaus in den unbekannten Raum geschleudert: So ergeht es den ­Büchern im Video von Julius Brauckmann. Bei Saadane Afif tauchen wir in eine Welt der ­Freibeuter und Korsaren, die Literatur ist in ­wellen­förmige Regale unter herabgelaufener, ­getrockneter, glitzernder Farbe wie in eine soeben gehobene Schatzkiste gestellt, die von Algen überzogen ist. Clegg & Guttmann dürfen als Erfinder der öffentlichen ­Bibliothek gelten – ein Prinzip, das sich einer Graswurzelrevolution gleich in Städten und selbst auf dem Land ver­breitet hat: An einem öffentlichen Platz werden Bücher eingestellt, wer eines aus dem Regal nimmt, gibt selbst wieder eines dazu. Das Foto rechts dokumentiert eine Aktion in der Kleinstadt Pritzwalk in Brandenburg. Die ­Anwohner wurden gebeten, ihre Kinderbücher aus DDR-Zeiten ­zusammenzutragen. So ergab sich eine Art Schnitt durch die Kindheits­zeiten mehrerer Ge­nerationen. Beim Lesen der Cover und Buch­­-rücken steigen Erin­nerungen an eine vergangene Welt auf, weshalb das Projekt zahlreiche emo­tionale Diskussionen aufrührte.
Künstler*innen:Saadane Afif, Jacques André, Margit Bauer, Achim Bitter, Julius Brauckmann, Clegg & Guttmann, Fernanda Fragateiro, Lutz Fritsch, Michael Glawogger, Rodney Graham, Thomas Hartmann, Candida Höfer, Axel Hütte, Abigail Reynolds, ­Michel Sauer, Beatrix Schwehm, Mika Taanila, Erdem Taşdelen, Peter Wüthrich, Erwin Wurm
Ausstellung:Museum für Gegenwartskunst Siegen, 31/3 – 1/9/2019 

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783864422928
Erscheinungsdatum 26.06.2019
Umfang 216 Seiten
Genre Kunst/Bildende Kunst
Format Taschenbuch
Verlag Snoeck
Vorwort Ines Rüttinger
Bildbeschreibung von Eva Schmidt
Bildbeschreibung von Eva Schmidt, Ines Rüttinger, Joseph Imorde, Walter Benjamin
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Shirin Neshat, Judith Csiki, Bayerische Staatsgemäldesammlungen
€ 39,10
Isabel Parkes
€ 28,80
Christine Liebich, Maurice Funken, NAK Neuer Aachener Kunstverein
€ 28,80
Roberto Ciulli, Emma Nilsson, Dominique Garaudel, Heinz-Norbert Jocks
€ 14,40
Isabel Parkes
€ 28,80
Nicole Giese-Kroner, Elianna Renner, Nicole Giese-Kroner, Hermann Greve,...
€ 20,60
Christine Nippe
€ 29,00
Slavs and Tatars, Emma Nilsson, Dominique Garaudel, Heinz-Norbert Jocks
€ 14,40