Die Kunst ist frei?

Eine Streitschrift für die Kunstautonomie
€ 20.6
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die Forderung nach einer freien und unabhängigen Kunst kennen wir seit dem 19. Jahrhundert. Dieses Streben nach Kunstautonomie fußt auf der Überzeugung, dass der Bereich des Ästhetischen eigenen Regeln folgt, dass Kunst frei sein muss von fremden Ansprüchen, seien diese politischer oder moralischer Natur. Heute scheint es nicht sonderlich gut um dieses Ideal bestellt: Stichworte wie ‚Cancel Culture' sowie die oft schrill geführten Debatten darüber, wer eigentlich noch etwas sagen oder zeigen darf, zeugen davon, dass die Autonomie der Kunst mehr denn je gefährdet ist. Kenntnisreich und mit stilistischer Brillanz zeichnet Moshe Zuckermann dieses Spannungsfeld nach. Er fragt nach dem Verhältnis von Kunst und Fortschritt, Politik, Elitarismus sowie kulturindustriellem Kitsch. Dabei steht nicht weniger auf dem Spiel als die Rettung der Kunstfreiheit.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783864893810
Erscheinungsdatum 20.06.2022
Umfang 160 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft
Format Hardcover
Verlag Westend
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Matthias Baerens
€ 39,70
Prokla 208
€ 15,40
Otto Neurath, Lars Müller
€ 61,70
Giorgos Kallis, Susan Paulson, Giacomo D’Alisa, Federico Demaria
€ 15,00
Julien Debonneville
€ 29,00
Amy Webb, Andrew Hessel, Matthias Schulz
€ 25,60
Walter Baier, Gabriele Michalitsch
€ 17,00
André Lecloux
€ 24,70