Dienstboten

Von den Butlern bis zu den Engeln
€ 14.4
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Dienstleistungen gibt es zuhauf, wir leben in einer Servicegesellschaft. Aber Dienstboten? Man kennt sie aus Historienfilmen, aus Fernsehserien wie »The Crown« und »Downton Abbey«. Ihr prominentester Vertreter
ist der Butler, ohne den viele englische Romane nicht auskämen. Doch das Wort »Dienstbote« hat, anders als der Postbote oder der Pizzabote, einen altmodischen Klang. Dienstboten gibt es nicht mehr. Oder doch? Wie soll man die zahllosen Menschen nennen, die eine ungeliebte, meist schlecht bezahlte Arbeit verrichten?
Ulrich Greiner wirft einen Blick auf den gegenwärtigen Umgang mit Dienstleistungen und kontrastiert diesen Befund mit vergangenen Formen aristokratischer und später auch bürgerlicher Repräsentation. Er widmet sich der Prachtentfaltung an irdischen Höfen, um darüber zu sinnieren, wie davon einst die Vorstellung vom Kosmos der himmlischen Heerscharen geprägt wurde. Denn sind nicht auch die Engel – in einem umfassenderen Sinn – Dienstboten?

weiterlesen
FALTER-Rezension

Das Dienen hat in einer demokratischen Gesellschaft keinen guten Ruf. Viele Berufstätige beschäftigen heute zwar Putzfrauen, und das illegal, aber sich von jemandem anziehen zu lassen, ist für kaum jemanden vorstellbar. "Es gibt zwar eigentlich keine Dienstboten mehr, aber sie sind noch da, wenngleich sie anders heißen", lautet die These von Ulrich Greiners lesenswerter Kulturgeschichte des Dienens.

Diese unterfüttert der deutsche Journalist mit Argumenten von Philosophen und Beispielen aus Romanen und Filmen, von Stefan Zweig bis zur Netflix-Serie "The Crown". Er liefert keine fertigen Antworten, sondern regt zum Nachdenken an. Über Haushaltshilfen und Engel, Mess-und Wehrdiener, den Computer als Befehlsempfänger wie auch Herrscher oder den Anspruch an den Staat als universellen Dienstboten.

Kirstin Breitenfellner in Falter 18/2022 vom 06.05.2022 (S. 28)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
Reihezu Klampen Essays
ISBN 9783866748279
Erscheinungsdatum 28.03.2022
Umfang 144 Seiten
Genre Belletristik/Essays, Feuilleton, Literaturkritik, Interviews
Format Hardcover
Verlag zu Klampen Verlag
Herausgegeben von Anne Hamilton
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Bernd Ahrbeck, Anne Hamilton
€ 16,50
Alexander Grau, Anne Hamilton
€ 14,40
Hans Ulrich Gumbrecht, Anne Hamilton
€ 22,70
Martin Scherer
€ 14,40
Hans Kollhoff, Anne Hamilton
€ 14,40
Gerhard Stadelmaier, Anne Hamilton
€ 20,60
Jens Jessen, Anne Hamilton
€ 16,50
Burkhard Müller, Anne Hamilton
€ 14,40