Spielen Sie noch richtiges Tennis oder gewinnen Sie schon was?

Eine Relativierungstheorie zum Tennisunterrichts- Schmäh eines Richtigen Tennis
€ 17
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

„Practice makes perfect!“ – derart vage formuliert ist dies keine Lehr- sondern eine Leerformel, die auch für die Tennispraxis wertlos ist. Jeder, der seit vielen Jahren eifrig Vorhand und Rückhand übt, aber selten ein Match gewonnen hat, ahnt das leidvoll. Schlagen ist eben das Eine, Spielen-Können etwas ganz anderes!
Auch die Präzisierung „perfect practice makes perfect“ bringt keinen Fortschritt, wenn nicht geklärt ist, was unter „perfekt“ zu verstehen ist.
Das zu hinterfragen ist deshalb das Ziel von Heinz Schwarz: Statt den ohnehin sehr hohen Berg an einschlägiger Tennisliteratur aus der Reihe „So geht Tennis richtig“ vermehren zu wollen, richtet sich der Fokus auf das Dilemma, dass „richtiges“ Tennis noch lange zu keinem Erfolg führt, insbesondere nicht bei Freizeit-Spielern. Dabei sind viele Mythen und Missverständnisse ebenso Thema wie eine daraus (zu) dogmatisch abgeleitete Unterrichtspraxis.
Es ist zu hoffen, dass die Lektüre dieses außergewöhnlichen Buches dazu führt, dass nicht nur viele Spieler ihr bisheriges, wenig Erfolg bringendes Tennis-Weltbild anzweifeln , sondern sich auch Trainer selbstkritisch fragen, was eigentlich Sinn ihrer Tätigkeit sein sollte: das Vermitteln-Wollen eines vermeintlichen Ideals oder das Ermöglichen von Erfolgen in Form gewonnener Matches?
Letzteres gelingt den Schülern von Heinz Schwarz, dessen Arbeit ich seit vielen Jahren anerkennend verfolge, mit größerer Wahrscheinlichkeit als jenen, die sich als Lehrbuch- Abziehbilder verwirklichen möchten.
Hannes Zischka

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheWhite Lemmens
ISBN 9783868560268
Erscheinungsdatum 07.07.2022
Umfang 132 Seiten
Genre Ratgeber/Sport/Sonstige Sportarten
Format Taschenbuch
Verlag Lemmens Medien
Empf. Lesealter ab 18 Jahre