Ikonisierung, Kritik, Wiederentdeckung

Gisela Elsner und die Literatur der Bundesrepublik
€ 29.9
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

"Ich zähle nicht zu den Menschen, die gute Miene zum bösen Spiel machen. Ich mache zum bösen Spiel die entsprechend böse Miene", verteidigt Gisela Elsner (1937-1992) ihre kritische Haltung gegenüber den ökonomischen Bedingungen des Literaturmarktes. Sie, die in den 1960er Jahren als aufstrebende junge Autorin galt, wurde in den 1980er Jahren in beispielloser Art an den Rand des Literaturbetriebs gedrängt. Seit Anfang des neuen Jahrtausends werden ihre Werke zunehmend wiederentdeckt, neu aufgelegt und geschätzt. So gilt Gisela Elsner aus heutiger Sicht manchen als die vielleicht bedeutendste Satirikerin der Bundesrepublik.
Der Band "Ikonisierung, Kritik, Wiederentdeckung" nimmt das literarische und essayistische Werk der Autorin aus literatur- und kulturwissenschaftlicher Perspektive unter die Lupe. Zugleich werden Gisela Elsners Rolle im Literaturbetrieb ihrer Zeit sowie ihre Wiederentdeckung in der Gegenwart in den Blick genommen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783869163239
Erscheinungsdatum 01.01.2014
Umfang 202 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag edition text + kritik
Herausgegeben von Michael Peter Hehl, Christine Künzel
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Carsten Schinko
€ 70,00
Christian Mürner
€ 16,50
Verena Sauer, Toke Hoffmeister
€ 24,95
Wilhelm Kosch, Wolfgang Achnitz, Lutz Hagestedt, Mario Müller, Claus-Mic...
€ 299,00
Philip Reich, Karolin Toledo Flores, Dirk Werle
€ 46,20
Andrew Maunder
€ 23,09
Amelie Bendheim, Jennifer Pavlik
€ 36,00
Uta Störmer-Caysa, Claudia Lauer, Mirna Kjorveziroska
€ 45,30