Der Deutschlandfunk-Lyrikkalender 2009
Für jeden Tag ein Gedicht

von Michael Braun

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Wunderhorn
Erscheinungsdatum: 01.10.2008

Rezension aus FALTER 52/2008

2009 beginnt kurzweilig mit Kurt Schwitters: "Fliegen haben kurze Beine / Eile ist des Witzes Weile". Auf der Rückseite des Blattes erfährt man, dass sich der Dichter und führende Kopf des Dadaismus zur Entstehungszeit intensiv mit dem Zen-Buddhismus beschäftigt hat. Schon das dritte Jahr hat Michael Braun wieder für jeden Tag ein Gedicht ausgewählt und mit Kommentaren zu Werk und Autor versehen. Von Gryphius bis Meret Oppenheim, von Grillparzer bis Kerstin Hensel, von Goethe bis Herta Müller, mit deutlichem Schwerpunkt auf dem 20. Jahrhundert und hohem Anteil an Lyrikerinnen.

Kirstin Breitenfellner in FALTER 52/2008 vom 26.12.2008 (S. 27)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb