DDR - 40 Jahre Stalinismus

Ein Beitrag zur Geschichte der DDR
€ 9.2
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Die SED-Bürokratie ist zusammengebrochen, doch die Fragen bleiben:
War die DDR eine Alternative zum Kapitalismus? Hatte dort der Sozialismus geherrscht, wie die SED in der Vergangenheit behauptet hat und heute von allen anderen Parteien nachträglich bekräftigt wird? Was war der wirkliche gesellschaftliche Charakter des DDR-Staates und seine Rolle in der Geschichte? Weshalb ging er zugrunde?
Um diese Fragen zu beantworten, zeigt der Autor die Wurzeln und Traditionen des DDR-Staates in der Unterdrückung der marxistischen Bewegung durch den Stalinismus und seine programmatische Grundlage im Nationalismus auf; er untersucht die Drehungen und Wendungen der Innen- und Außenpolitik, der Wirtschafts-, Sozial- und Kulturpolitik der DDR im internationalen Spannungsfeld des Kalten Krieges, der wachsenden Krise der kapitalistischen Weltwirtschaft und des permanenten, manchmal offen, meist aber versteckt ausgetragenen oder mühsam unterdrückten Konfliktes zwischen der herrschenden Schicht von Bürokraten und den Arbeitern in den Betrieben.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783886340569
Erscheinungsdatum 01.01.1992
Umfang 174 Seiten
Genre Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft/Politik
Format Taschenbuch
Verlag MEHRING Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Institut für Demokratieforschung, Georg-August-Universität Göttingen
€ 23,00
Christina Bacher, Ingrid Bahß, Georg Valerius, Simon Veith
€ 12,40
Roland Benedikter
€ 44,30
Alexandra Manzei-Gorsky, Cornelius Schubert, Julia von Hayek
€ 81,20
Manfred Güllner
€ 24,70
Florian Blank, Claus Schäfer, Dorothee Spannagel
€ 29,00
Miriam Ganzfried
€ 45,00
Philip Wallmeier
€ 35,00