Toxische Sprache und geistige Gewalt

Wie judenfeindliche Denk- und Gefühlsmuster seit Jahrhunderten unsere Kommunikation prägen
€ 18.6
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Jüdinnen und Juden sind nicht nur mit physischer, sondern auch mit geistiger Gewalt konfrontiert: Diese äußert sich durch explizite Hassrede ebenso wie durch harmlos anmutende Muster der Alltagssprache. Judenfeindschaft und Sprache stehen seit zweitausend Jahren in einer untrennbaren Symbiose. Das Gift judenfeindlichen Denkens und Fühlens ist Teil unserer Kultur, und antisemitische Sprachgebrauchsmuster sind tief in unser kommunikatives Gedächtnis eingeschrieben. Auf diese Weise sorgen sprachliche Antisemitismen dafür, dass judenfeindliche Stereotype von Generation zu Generation weitergegeben werden.
Der Band macht diesen Zusammenhang anhand authentischer Beispiele anschaulich und verständlich. Er deckt die toxischen Sprachstrukturen mit ihrer Wirkung auf das kollektive Bewusstsein auf und weist auf die dringende Notwendigkeit eines sensiblen und geschichtsbewussten Sprachgebrauchs hin.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheDialoge
ISBN 9783893084661
Ausgabe 1. Auflage
Erscheinungsdatum 27.06.2022
Umfang 227 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag Narr Francke Attempto
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Christine Römer
€ 18,50
Lukas Ohly
€ 15,50
Kordula Schnegg
€ 15,50
Lukas Ohly
€ 15,50
Joachim Knape, Olaf Kramer, Dietmar Till
€ 15,50