Feminismus

von Gisela Notz

€ 10,20
Lieferung in 2-7 Werktagen

Verlag: PapyRossa Verlag
Format: Taschenbuch
Genre: Soziologie/Frauenforschung, Geschlechterforschung
Umfang: 134 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.05.2018

Feminismus ist ein vieldeutiger Begriff. Für Gisela Notz bezeichnet er sowohl eine politische Theorie als auch eine soziale Bewegung und seit den letzten Jahrzehnten außerdem auch eine wissenschaftliche Disziplin. Einführend werden die heterogenen Theorien einschließlich neuerer Ansätze, etwa die Queer Theory, vorgestellt. Ein Gang durch die Geschichte macht anschließend die zum Teil gegenläufigen Strömungen, die die Interessen und Rechte der Frauen widerspiegeln, deutlich. In den Kapiteln »Wie ging es weiter?« und »Was bleibt?« geht es um den Stand der feministischen Bewegung, die seit einigen Jahren spürbar Zulauf erhält. Tausende tragen erneut den Protest gegen Ausgrenzung, Gewalt und Unterdrückung, Sexismus, Antifeminismus und Fremdenfeindlichkeit auf die Straße und streiten für Emanzipation, Demokratie und den Erhalt der Mit- und Umwelt. Gisela Notz, Dr. phil., Sozialwissenschaftlerin und Historikerin. Arbeitete als wissenschaftliche Referentin bei der Friedrich-Ebert-Stiftung. Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten. Gibt den Wandkalender Wegbereiterinnen heraus.

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb