Geschichte der Bundesrepublik Deutschland

€ 10.2
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Georg Fülberth beschreibt die Entwicklung des bürgerlichen Deutschland seit 1945 als eine Art Selbstbefreiungskampf des deutschen Kapitalismus aus der Sicherungsverwahrung, die ihm 1945 auferlegt wurde. 1990 wechselte das Vorzeichen: Aus einer scheinbar subalternen Position innerhalb der West­integration heraus bahnte sich eine ökonomische und zum Teil auch politische Dominanz Deutschlands in Europa an. Dies ist die eine Seite. Die andere besteht aus den Kämpfen um mehr gesellschaftliche Gleichheit und um eine friedliche Entwicklung. Hier lassen sich zwei Perioden unterscheiden: Im Zeitalter des Wohlfahrtskapitalismus gab es relativ weite Spielräume, zu denen auch der Systemkonflikt beitrug. Der Übergang zum finanzmarktgetriebenen Kapitalismus in den 1970er Jahren und der Wegfall des Drucks, der vom staatlich verfassten Sozialismus ausging, haben sie verengt. Die Ungleichheit nimmt zu. Ebenso wächst eine aggressive Tendenz in der Außenpolitik. Mit der 2022 proklamierten »Zeitenwende« hat diese eine neue Qualität erreicht.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheBasiswissen Politik / Geschichte / Ökonomie
ISBN 9783894385002
Ausgabe 4., aktualisierte Aufl.
Erscheinungsdatum 01.08.2022
Umfang 142 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
Format Taschenbuch
Verlag PapyRossa Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Peter Schadt
€ 10,20
Andreas Pittler
€ 10,20
Wulf D. Hund
€ 10,20
Klaus Müller
€ 10,20
Guido Speckmann, Gerd Wiegel
€ 10,20
Ulrich Schneider
€ 10,20
Phillip Becher
€ 10,20
Klaus Müller
€ 10,20