Eine Welt ohne Krieg

Die Friedensidee von den Verheißungen der Vergangenheit bis zu den Tragödien der Gegenwart
€ 28.8
Lieferbar ab Oktober 2022
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Domenico Losurdo zeichnet eine faszinierende Geschichte der Idee des Friedens von der Aufklärung und der Französischen Revolution bis in die Gegenwart mit ihren Kriegsgefahren nach. Diese Geschichte, deren Protagonisten die großen Intellektuellen (so Kant, Fichte, Hegel, Constant, Comte, Spencer, Marx, Engels, Popper) und einflussreiche Staatsmänner (wie Washington, Robespierre, Napoleon, Wilson, Lenin, Bush Sr.) sind, führt zu den dramatischen Problemen unserer Zeit: Ist es möglich, eine Welt ohne Krieg aufzubauen? Ist die Demokratie eine echte Garantie für den Frieden oder kann sie zu einer Ideologie des Krieges werden? Wie und unter welchen Umständen kann der Universalismus in einen Anspruch auf Überlegenheit und Weltherrschaft umschlagen? Das Nachdenken über die Verheißungen, die Enttäuschungen und die Wendungen in der Geschichte der Idee des immerwährenden Friedens ist nicht nur wichtig, um die Vergangenheit zu verstehen, sondern auch, um erneut den Kampf gegen die wieder wachsende Gefährdung des Weltfriedens aufzunehmen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783894387907
Erscheinungsdatum 26.08.2022
Umfang 462 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte
Format Taschenbuch
Verlag PapyRossa Verlag
Übersetzung Christel Buchinger
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Kevin Brownlee, Marina S. Brownlee
€ 100,80
Gudrun Schmidt-Kärner
€ 24,80
Iris Bruderer-Oswald
€ 57,70
Thomas Blubacher
€ 24,70
Frank-Lothar Kroll
€ 24,70
Barbara Mittler, Thomas Maissen, Pierre Monnet
€ 54,40