"Das Liebeskonzil" /"Le Concile d'amour"

Literarische Liebe und metaphorisches Begehren /Amour littéraire et désir métaphorique
€ 25.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

„Das Liebeskonzil“/„Le concile d’amour“ vereinigt in einem internationalen pluridisziplinären Kolloquium zwanzig Literaturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler aus vier Ländern, um über die literarische Liebe nachzudenken: Wie sich literarische Liebe und metaphorisches Begehren/Amour littéraire et désir métaphorique darstellen als Reflexion über die Beziehung der Geschlechter.
Von der jüdischen Texttradition mit dem Hohelied Salomons bis zur Zeit nach dem Holocaust mit Edmond Jabès zeigt der Gang durch die Literaturgeschichte die zunehmende Erkenntnis über die diskursive Konstruktion und die rhetorisch-poetische Verfaßtheit der Liebe in ihren metaphorischen und metonymischen Gestaltungen. Bleibt der Rest des factum brutum der ‚beiden Epidermen‘, in denen immerhin gesellschaftlich geschaffene, rollen- und geschlechtsbedingte ‚Subjekte‘ stecken.
Die affectatio, Affektion, früher der Gottheit zugerechnet, muß – damit die Liebe weitergeht – das moderne und postmoderne Bewußtsein in imaginären und symbolischen Transformationen aus sich selbst erschaffen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783895284090
Sprache Französisch
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 29.06.2004
Umfang 295 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Romanische Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft
Format Taschenbuch
Verlag Aisthesis
Beiträge von Thomas Amos
Beiträge von Gislinde Seybert, Beatrice Didier, Gisela Dischner, Gerhard Goebel, Gabrielle Hiltmann, Hans J Jürgens, Barbara Rodt, Eva J Schauer