Von der Liebe und anderen schrecklichen Dingen

Festschrift für Hans-Georg Pott
€ 35.8
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Es heißt, Liebe sei eine Macht, geheimnisvoll und unerklärlich, beseligend und niederdrückend, schöpferisch und zerstörend. Der Liebestopos ist in Literatur und Kunst allgegenwärtig, und es sind Dichterinnen und Dichter, die Urheber und Stifter von Liebesverhältnissen sind. Liebe ereignet sich nach den Regeln der Kunst. Sie ist immer eine Fiktion, die von Widersprüchen und Aporien bestimmt wird, die in ihrer Mannigfaltigkeit oft die Moral verfehlt, welche ja das Eindeutige liebt. Die Subversion der Liebe und die Subversion der Dichtung gehören zu einander.
Liebe hat viele Gesichter. Sie ist Eros, Philia oder Agape und sie hat unterschiedliche Ziele im Visier: Idealisierung und Utopie, Leidenschaft und Macht. Sie verfolgt mit ihren narrativen Strategien Geltungs- und Wirkungsansprüche, die der Frage nach Identität und Individualität geschuldet sind.
Die in diesem Band versammelten Beiträge fragen nach dem Kommunikationsmedium Liebe und seiner historischen Semantik, d.h. nach dem Leben, das von der Kunst dirigiert wird und verschaffen somit Einblicke in die zentrale Funktion der Liebe in kulturellen Verständigungsprozessen.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783895286148
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 01.02.2007
Umfang 238 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Buch
Verlag Aisthesis
Beiträge von Yvonne P Alefeld, Vittoria Borso, Walter Engel, Gunter E Grimm, Henriette Herwig, Jochen Hörisch, Daniel Hoffmann, Karl Menges, Michael Rohrwasser, Monika Schmitz-Emans, Karl I Solibakke
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Christine Ganslmayer, Helmut Glück, Hans-Joachim Solms
€ 59,70
Verein für Niederdeutsche Sprachforschung
€ 22,60
Renate Söhnen-Thieme, Frank Köhler
€ 48,80
Christian Peters, Christian Peters, Christian Peters
€ 74,10
Maciej Czeremski, Karol Zieliński
€ 56,60
Agnieszka Matusiak, Agnieszka Libura, Arkadiusz Lewicki
€ 43,20
Ruth Bartholomä, Jens Peter Laut
€ 50,40
Amelie Mussack, Johannes Mussack, Lorenz Orendi
€ 76,10