Vormärz und Philhellenismus

Jahrbuch Forum Vormärz Forschung 2012
€ 46.3
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das Jahrbuch 2012 des Forum Vormärz Forschung, „Philhellenismus im Vormärz“, dient der Fortführung und Ergänzung der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Philhellenismus. Einen Gipfelpunkt findet die Begeisterung für das Griechentum bekanntlich in der Weimarer Klassik, doch ist der Philhellenismus auch in späteren Jahrzehnten, so besonders im Vormärz, überaus aktuell. Der europaweit beobachtete griechische Unabhängigkeitskrieg ist ein wichtiger Bezugspunkt des politischen Denkens dieser Zeit. Griechenland-Bilder werden im Vormärz nicht mehr nur wegen ihrer spezifisch ästhetischen Qualität (re-)konstruiert, sondern gewinnen zeitgeschichtlich an Aktualität. Die literarischen wie kulturellen und politischen Phänomene des Philhellenismus im Vormärz werden im vorliegenden Jahrbuch einer komparatistischen oder interkulturell orientierten Betrachtung unterzogen. Gerade diese Perspektiven tragen dazu bei, wichtige übergeordnete Fragen zu präzisieren; beispielsweise nach wechselseitigen Einflüssen europäischer Literatur über den griechischen Unabhängigkeitskrieg, nach Wegen der Kultur- und Wissensvermittlung, transnational vergleichbaren Formen politisch engagierter Dichtung und nach kulturreflexiven Ausdrucksformen, in denen Erfahrungen von Alterität und Identifikation gestaltet sind.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783895289460
Ausgabe 1., Erstauflage
Erscheinungsdatum 30.04.2013
Umfang 402 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Buch
Verlag Aisthesis
Beiträge von Athanasios Anastasiadis
Beiträge von Anne-Rose Meyer, Anastasia Antonopoulou, Silke vom Berg, Paula Henrikson, Frank Hethey, Katerina Karakassi, Esther Kilchmann, Jürgen Kilian, Harald Lönnecker, Florian Kerschbaumer, Regine Quack-Manoussakis, Heiko Ulrich, Barbara Wagner
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Maximilian Bergengruen, Alexander Honold, Ursula Renner-Henke, Günter Sc...
€ 71,00
Sarah Olthoff
€ 39,80
Marek Konopka, Angelika Wöllstein, Ekkehard Felder
€ 28,70
Eva Geulen, Claude Haas, Amanda Anderson, Moritz Baßler, Rüdiger Campe, ...
€ 87,40
Stefan Michael Newerkla, Fedor B. Poljakov
€ 91,50
Ghassan Elia Khalaf, J. William Johnston
€ 91,70