Ein günstiger Augenblick

Das Jubiläum der Unabhängigkeit in Madagaskar
€ 51.2
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Am 26. Juni 2010 jährte sich der Jahrestag der Unabhängigkeit in Madagaskar zum fünfzigsten Mal. Obwohl eine politische Krise die Nation zu diesem Zeitpunkt tief spaltete, war das Jubiläum für die Menschen in Madagaskar ein bedeutender Tag. Es bot die Gelegenheit, sich mit der Familie und Bekannten zu treffen oder sich vom Spektakel in den Straßen der Stadt treiben zu lassen. Es war aber auch ein Tag des Nation-Seins, an dem die Feiernden debattierten, was sie als Nation zusammenhält und ausmacht.
Nicht zuletzt war das Jubiläum ein Anlass, sich zu fragen, wie es um die Unabhängigkeit heute – fünfzig Jahre später – bestellt ist. Dieses Buch lädt dazu ein, an diesem Ereignis teilzuhaben. Es zeigt, auch über das madagassische Beispiel hinaus, dass Nationalfeiertage gerade deswegen wichtig sind, weil man sich so trefflich über sie streiten kann.
Über die Autorin:
Mareike Späth studierte Ethnologie, Afrikanistik und Öffentliches Recht an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und promovierte im Forschungsprojekt „Erinnerungspolitik und Nationalfeiern in Afrika“ an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ethnologie und Afrikastudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und am Institut für Ethnologie der Goethe-Universität Frankfurt/Main forschte und lehrte sie zu Fragen der Geschichtsschreibung und des „heritage-makings“. Im Rahmen wissenschaftlicher Projekte arbeitete sie in Ost- und Westafrika, insbesondere in Tansania und Madagaskar.
2018 wechselte sie als kuratorische Assistenz im Sammlungsbereich Afrika an das Museum am Rothenbaum in Hamburg, wo sie 2019 mit Wenzel Geißler die Ausstellung „Amani. Auf den Spuren einer kolonialen Forschungsstation“ kuratierte. Seit 2020 ist sie als Kuratorin der ethnologischen Sammlung und Leiterin des Fachbereichs Ethnologie am Landesmuseum Hannover tätig.
Mareike Späth ist Mitglied im Arbeitskreis Provenienzforschung und seit 2020 Sprecherin der dort angesiedelten Arbeitsgruppe „Koloniale Provenienzen“. Sie ist außerdem in der AG Museum der Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie und dem Netzwerk „Koloniale Kontexte“ tätig.
In derselben Reihe wurden bereits mehrere Bände mit Untersuchungen zur Unabhängigkeit afrikanischer Staaten veröffentlicht, siehe nachstehende Verweise:
„50 Jahre Unabhängigkeit in Afrika – Kontinuitäten, Brüche, Perspektiven", ISBN 978-3-89645-829-2.
„The Lion and his Pride – The Politics of Commemoration in Cameroon", ISBN 978-3-89645-838-4.
„Vom Reichtum eines armen Landes – Nationalfeiern und Nationenbildung in Burkina Faso", ISBN 978-3-89645-840-7.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheMainzer Beiträge zur Afrikaforschung
ISBN 9783896458452
Erscheinungsdatum 31.12.2020
Umfang 221 Seiten
Genre Ethnologie/Völkerkunde
Format Taschenbuch
Verlag Köppe, R
Reihe herausgegeben von Heike Drotbohm, Matthias Krings, Nico Nassenstein, Anja Oed, Markus Verne
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jan Beek, Konstanze N’Guessan, Mareike Späth, Emmanuel Akyeampong, Erdmu...
€ 71,80
Andrea Noll, Heike Drotbohm, Matthias Krings, Nico Nassenstein, Anja Oed...
€ 51,20
Svenja Haberecht, Thomas Bierschenk, Heike Drotbohm, Raimund Kastenholz,...
€ 41,00
Nora Brandecker, Thomas Bierschenk, Heike Drotbohm, Raimund Kastenholz, ...
€ 41,00
Kathrin Tiewa, Thomas Bierschenk, Heike Drotbohm, Raimund Kastenholz, Ma...
€ 41,00
Claudia Böhme
€ 46,10
Hannelore Vögele, Uta Reuster-Jahn, Raimund Kastenholz, Lutz Diegner, Ha...
€ 71,80
Matthias Krings, Uta Reuster-Jahn, Claudia Böhme, Marie Luise Brüggemann...
€ 51,20