Der Galgen fragt nicht, welcher Hals

Ein Revulva-Western
€ 16.5
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Nebraska im Jahr 1872. Die Kopfgeldjägerin Annie Goodlick wird von einem Prediger beauftragt, sich auf die Suche nach einer Bankräuberin zu machen, die am Tod seiner Ehefrau Schuld trägt. Auf die Räuberin, die berüchtigte Revolverheldin Mary Dippin, ist für „tot oder lebendig“ ein Kopfgeld ausgesetzt, doch dem Prediger ist daran gelegen, dass Dippin lebend zurück nach Sioux City gebracht wird und einen fairen Prozess bekommt.
In der Sommerhitze des Mittleren Westens macht sich Annie auf den Weg, ohne zu ahnen, dass sich ihr Auftrag weitaus perfider entwickeln könnte als gedacht. Zwar dauert es dank ihrer Gewitztheit nicht lange, bis sie Mary Dippin gefangen nehmen kann, doch auf dem Weg über die Prärie nach Sioux City hat Annie schwer damit zu tun, ihren Auftrag zu erfüllen. Ihr Pferd lahmt, andere Kopfgeldjäger wollen ihr die Gefangene abjagen, Mary Dippins gesetzlose Kumpanen sind ihnen auf den Fersen und dann geht auch noch der Whiskey zur Neige.
Zudem erfährt Annie nach und nach, dass Dippin, die ihr inzwischen als gar kein so schlechter Mensch mehr erscheint, den Mord, für den sie hängen soll, gar nicht begangen haben will.

weiterlesen
FALTER-Rezension

Kopfgeldjägerin Annie Goodlick plagen auf ihrem Ritt durch die Prärie Zweifel. Ihre Gefangene Mary Dippin will den Mord, dessentwegen sie „tot oder lebendig“ gesucht wird, gar nicht begangen haben. Und sie wirkt überzeugend. Zwischen staubiger Prä-rie und verstaubtem Patriarchat verwischen für Annie zunehmend die Grenzen zwischen Recht, Unrecht und Gerechtigkeit.

Die Wiener Autorin Towander Flagg bedient in ihrem Debüt souverän alle Wild-West-Topoi. Abgehalfterten Klischees verleiht sie allerdings einen neuen Dreh und dem bekannten Szenario haucht sie durch viel Einfühlsamkeit und eine wendige Sprache neues Leben ein. Das Resultat ist ein abenteuerliches Buch mit hoher Stil- und Zielgenauigkeit. Hervorragend zum Binge-Reading geeignet, hinterlässt es ein Verlangen nach mehr: mehr szenischen Pferderitten durch die Wüste und mehr unaufdringlicher, queerer Genreliteratur.

Olja Alvir in Falter 12/2019 vom 22.03.2019 (S. 35)

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783896562739
Erscheinungsdatum 01.03.2019
Umfang 200 Seiten
Genre Belletristik/Historische Romane, Erzählungen
Format Taschenbuch
Verlag Querverlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Marie Lacrosse
€ 11,40
Lisa Kleypas, Babette Schröder, Wolfgang Thon
€ 12,40
Oliver Clements, Peter Pfaffinger
€ 12,40
Hazel Prior, Thomas Bauer
€ 15,50
Annabel Monaghan, Michael Krug
€ 11,40
Fiona McIntosh, Theda Krohm-Linke
€ 11,40
Kristof Magnusson
€ 12,40