Der Hirsch: Popularisierung und Individualisierung eines Motivs

€ 25.7
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Der Hirsch ist das Tiermotiv, das in der abendländischen Kultur nicht nur am häufigsten dargestellt wurde, es ist auch eines der am frühesten dargestellten Motive und beinhaltet zahlreiche Bedeutungen, die sich bis in die Ursprünge menschlicher Kultur zurückverfolgen lassen. Heute wird das Motiv häufig auf den "Röhrenden Hirsch" über dem Sofa reduziert. Seine Blütezeit erlebte das Motiv Ende des 19. Jahrhundert, mit dem Aufkommen der Bilderfabriken wurden die Motive des Hirschmalers "par excellence", Sir Edwin Landseer und seiner Zeitgenossen massenhaft reproduziert. Das populäre Kitschobjekt schien für ernsthafte künstlerische Positionen verloren.
Doch gerade in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts näherten sich Künstler wie Frida Kahlo, Joseph Beuys, Asger Jorn, Gerhard Richter, Rebecca Horn und Gloria Friedmann auf sehr individuelle Herangehensweisen dem Hirsch. Der Archetypus Hirsch ist dabei ebenso Thema wie dessen Trivialisierung. Der Hirsch wird zum Alter Ego und zum Totemtier. Die Stilisierung des Hirsches zur Ikone des Kitsches, die scheinbare Erfüllung von Naturromantik und der Hirsch als Zeichen der Männlichkeit und Macht werden zu kritisch wie ironisch hinterfragten Sujets.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783897396135
Erscheinungsdatum 01.12.2008
Umfang 170 Seiten
Genre Kunst/Kunstgeschichte
Format Taschenbuch
Verlag VDG Weimar - Verlag und Datenbank für Geisteswissenschaften
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Batya Brutin
€ 109,95
Lisa Beißwanger
€ 82,00
Jutta Leyendecker
€ 25,60
Tilman Falk
€ 91,50
Frank Reuter, Daniela Gress, Radmila Mladenova
€ 61,60
Frank Reuter, Daniela Gress, Radmila Mladenova
€ 44,10
Judith Knippschild
€ 80,20
Interessengemeinschaft Deutscher Kunsthandel
€ 46,20