Macht und Anteil an der Weltherrschaft

Berlin und der deutsche Kolonialismus
€ 28.8
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Gegenwärtig werden die vielfältigsten Fragen der deutschen Kolonialpolitik diskutiert, darunter vor allem die nach den Rückwirkungen des Kolonialprojekts auf die deutsche Gesellschaft selbst. Dabei ist unumstritten, dass der koloniale Diskurs mit einem rassistisch geprägten Superioritätsdenken einherging, beanspruchte doch das Deutsche Reich durch seinen Kolonialbesitz wie durch seine expansive Flottenpolitik nicht mehr nur eine kontinentale Großmacht, sondern gar eine Weltmacht zu sein.
Die ehemalige Kolonialmetropole Berlin bietet den Anlass dazu, über die Kolonialgeschichte nachzudenken, um auf diese Weise die Verflechtungen von deutsch-afrikanischer bzw. europäisch-außereuropäischer Geschichte aufzuzeigen.
Einer der Schwerpunkte des reich illustrierten Sammelbandes liegt auf dem Komplex des Kolonialismus als kulturelles Phänomen. Dazu gehören etwa der Umgang mit dem kolonialen Fremden, der Exotismus sowie die Kolonialwissenschaften. Neben der afrikanischen Diaspora werden auch die antiimperialistischen Vereinigungen der 1920er Jahre vorgestellt.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783897710245
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 01.10.2005
Umfang 284 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte/Neuzeit bis 1918
Format Hardcover
Verlag Unrast Verlag
Herausgegeben von Ulrich van der Heyden, Joachim Zeller
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Irene Dingel, Michael Rohrschneider, Inken Schmidt-Voges, Siegrid Westph...
€ 39,95
Anette Baumann
€ 46,30
Katharina Kucher
€ 50,40
Sara Anil, Hans Berkessel, Kai-Michael Sprenger, Sarah Traub
€ 32,90
Markus Laufs
€ 93,00
Andrea Pühringer, Martin Scheutz
€ 52,00
Ines Thomas Almeida, Thomas Assinger, András Forgó, Johannes Frimmel, Da...
€ 51,00