Wer waren die 999er?

Strafsoldaten in Wehrmachtsuniform – deportiert vom Hannoverschen Bahnhof Herausgegeben von der Willi-Bredel-Gesellschaft Geschichtswerkstatt e.V.
€ 19.4
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

»999er« hießen die Soldaten eines Strafbataillons der Wehrmacht, die die hohen Kriegsverluste im Zweiten Weltkrieg ausgleichen sollten, obwohl sie wegen ihrer Haftstrafen als »wehrunwürdig« galten. Von den Hamburger 999ern waren etwa 60% Antifaschisten, die vor Deportation und Fronteinsatz jahrelang in Zuchthäusern und Konzentrationslagern inhaftiert waren, die meisten wegen »Vorbereitung zum Hochverrat«.
Ursula Suhling erbrachte 2014 den Nachweis, dass nicht nur Juden, Sinti und Roma vom Hannoverschen Bahnhof in den Tod geschickt wurden, sondern auch die 999er. Das Echo auf ihr erstes Buch und vor allem die Zusammenarbeit mit dem engagierten Spezialisten der Strafsoldaten-Forschung Hans-Peter Klausch (1954-2016) motivierte die Autorin, weiterzuforschen – nicht zuletzt damit am Gedenkort Hannoverscher Bahnhof die Verdienste verfolgter Antifaschisten endlich angemessen gewürdigt werden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783899657890
Erscheinungsdatum 01.10.2017
Umfang 168 Seiten
Genre Sachbücher/Geschichte/20. Jahrhundert (bis 1945)
Format Taschenbuch
Verlag VSA
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Axel Urbanke, Joachim Senholdt, Axel Urbanke
€ 74,10
Raymond Wolff, Martina Graf, Hans-Dieter Graf, Hans Berkessel
€ 25,70
Christel Focken, Rolf-Günter Hauk
€ 20,60
Martin Schempp
€ 17,40
Martin Schulze Wessel
€ 16,00
Arno Haldemann
€ 66,00
Daniel Lohmann, Thomas Müller, René Rohrkamp, Maike Scholz
€ 25,70