plastik. masken. kryptichon

von Werner Schandor

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: edition das fröhliche wohnzimmer
Erscheinungsdatum: 01.01.2000

Rezension aus FALTER 40/2000

Im Windschatten seines Romanerstlings ("Glücksfall", 1999) hat Werner Schandor nun ein Gedichtheftchen nachgeschoben, in dem er Wortmaterial aus drei Bereichen gesampelt hat: aus Tageszeitungen, aus der Bibel und aus Fünfzigerjahre-Lyrik. "plastik. masken. kryptichon" ist ein Sammelsurium aus den Reichen der Bürokratie, Theokratie und Poesie mit teilweise verblüffenden Resultaten: Gedichte für Leser, die wissen wollen, worauf die Heilige Schrift in (Alb-)Träumen hinausläuft bzw. in welche Richtung unser innerer Dichter tendiert ("der weg in ihren schoss / genügt ihrer befähigung / zu blumensträussen / und fruchtstücken"). Sprache wird hier verquer zusammengefügt - eine etwas monotone, aber sinnstiftende Avantgarde ohne Bauchweh bis zum Enddarm.

Martin Amanshauser in FALTER 40/2000 vom 06.10.2000 (S. 70)


Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb