"Dichter haben mit dem Publikum nichts zu schaffen". Zu Autorschaft und Paratext.

SchriftstellerInnenrundfragen 1900–1933
€ 34
Lieferung in 3-10 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Der vorliegende Band untersucht die komplexen Zusammenhänge und Interdependenzen zwischen schriftstellerischem und publizistischem Werk und literarischer Autorschaft. Auf Basis von Genettes Konzept des Paratexts wird dabei eine Textgattung in den Blick genommen, die vor allem im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts virulent wurde: Die Rundfrage, die Antworten von SchriftstellerInnen auf eine Fragestellung in einem Medium der periodischen Publizistik versammelt. Dadurch, so die Ausgangsthese, werden Wechselwirkungen zwischen der öffentlichen Wahrnehmung von AutorInnen und ihrem schriftstellerischem Werk offenbar und Inszenierungen von Autorschaft beschreibbar.
Zunächst wird die Textgattung der Rundfrage historisch verortet und terminologisch sowie bibliografisch erschlossen, um im Anschluss die vielfältigen Wirkungen und auktorialen Strategien dieser oftmals marginalisierten ‚Nebentexte‘ beschreiben und interpretieren zu können.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ReiheInnsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft
ISBN 9783901064548
Erscheinungsdatum 19.08.2019
Umfang 235 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Buch
Verlag Universität Innsbruck Inst. f. Germanistik