Kunsthaus Graz - Dokumentation des Wettbewerbes
Mit 102 Beiträgen von allen Wettbewerbsteilnehmern. Dt. /Engl.

von Renate Ilsinger

€ 19,90
Lieferung in 2-7 Werktagen

Übersetzung: Susanne Baumann
Übersetzung: Maria Nievoll
Übersetzung: R O'Donovan
Vorwort: Volker Giencke
Vorwort: Gerfried Sperl
Vorwort: Helmut Strobl
Verlag: Haus der Architektur Graz
Format: Taschenbuch
Genre: Sachbücher/Kunst, Literatur/Architektur
Umfang: 172 Seiten
Erscheinungsdatum: 01.10.2003

Kurzbeschreibung des Herstellers:

Das Buch stellt die 102 eingereichten Projekte mittels Modellfotos und Texten in deutscher und englischer Sprache vor. Das Siegerprojekt von Peter Cook und Colin Fournier sowie die Ankäufe sind entsprechend vielschichtiger dargestellt. Dokumentiert werden auch die Rahmenbedingungen vor Ort, Auszüge aus den Ausschreibungs-unterlagen, sowie das Juryprotokoll.

„Das Projekt ist ein freigeformter Solitärbau. Es überzeugt nicht durch Größe und Radikalität, sondern durch Eleganz und Perfektion. Der Baukörper passt sich genial an seine Umgebung an. Es gibt nach, schnürt sich im Bereich der bestehenden Bausubstanz ein und schwingt andererseits bis an die Grundstücksgrenzen aus. Da das Bauwerk über dem Platz schwebt, lässt es den Platz unter sich frei. Der Baukörper ist höhengleich mit seiner Umgebung. Die Außenhaut hat neben der umhüllenden und isolierenden Funktion auch eine formgebende Aufgabe. Sie besteht aus einer zweischaligen Membrane, die als bauphysikalische Konstruktion zwischen Innen und Außen funktioniert. Die äußere Membrane ist teflonbeschichtet, unbrennbar, reißfest und durchscheinend. In Bereichen wo dies notwendig scheint, können transparente Membranteile eingefügt werden.”

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
Warenkorb anzeigen