Das Testament der Schwachheit

Eine eher ungewöhnliche Autobiografie
Derzeit nicht lieferbar
Kurzbeschreibung des Verlags:

Eine der vielleicht ungewöhnlichsten Biografien, die je verfasst wurde. Ein liebeshungriger und durch Epilepsie behinderter Junge, von den nächsten Angehörigen abgeschoben und sexuell missbraucht, ist unfähig, eine Ausbildung zu machen. Beim "Blödmann", wie man ihn vielfach nennt, häufen sich die Minderwertigkeitskomplexe. Doch dann greift Gott ein. Der junge Erwachsene erlebt, wie innerhalb weniger Augenblicke sein ganzes Leben völlig umgekrempelt wird. Aus dem damaligen Nichtsnutz wird - und dies ohne jegliche Ausbildung! - ein einflussreicher Schriftsteller und philosophischer Querdenker.
Mit seinem "Testament der Schwachheit" zeigt der prophetisch wirkende Schweizer Autor Urs-Heinz Naegeli, dass es selbst in ausweglosen Situationen noch Hoffnung und Ermutigung gibt. Doch der echte Lebenssinn beginnt mit dem Sterben des eigenen Machbarkeitswahns sowie mit einem Verlustgeschäft. So liegt auch das nicht ganz alltägliche Happy End dieser Geschichte letztlich darin, das eigene Leben zu verlieren.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783907104200
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 02.03.2007
Umfang 176 Seiten
Genre Belletristik/Romanhafte Biografien
Format Buch
Verlag Naegeli, Urs-Heinz, uhn.ch
Empf. Lesealter ab 16 Jahre
Überarbeitet von Andreas Müller
Covergestaltung von Michel Wirz
Illustrationen Bruno Ritter
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jonatah Löffelbein, Reno B., Saman Shamami
€ 22,70
Liz Mey
€ 24,20
Natalie Rosenkranz
€ 17,99
Bjoern Steinbrink, Michael T. Coll Dr. Barroso
€ 20,60
Mica Healand, Federherz Verlag
€ 15,50
Günter Krieger
€ 15,30
Tilman Röhrig
€ 16,00