Mani

Reisen auf der südlichen Peloponnes
€ 25.6
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Sommer 1952. Als Patrick Leigh Fermor 37-jährig über das Taygetos-Gebirge in das bitterschöne Land der Manioten bis an den südlichsten Zipfel des Peloponnes wandert, ist er in seiner Heimat bereits ein Kultautor.Gerade in der rauen, vom übrigen Griechenland durch den Taygetos abgeschnittenen Mani wittert er Lebensformen und Bräuche, die direkt aus dem untergegangenen Byzanz oder dem mythischen Altertum zu kommen scheinen. So findet sich in der aus dem Stegreif gesungenen Totenklage, wenn die Sängerin sich die Haare rauft, Andromaches Trauer um Hektor wieder. Auch verfolgt Fermor die durch Not immer wieder zur Auswanderung gezwungenen Manioten bis in die Toskana der Medici oder nach Korsika und entdeckt, dass der Name Kalomeros die wörtliche Übersetzung von Buonaparte ist. War Napoleon am Ende gar ein Maniote?

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783908777526
Ausgabe 1., Auflage
Erscheinungsdatum 01.04.2010
Umfang 480 Seiten
Genre Reisen/Reiseberichte, Reiseerzählungen/Europa
Format Hardcover
Verlag Dörlemann
Übersetzung Manfred Allie, Gabriele Kempf-Allié
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Felix Müller
€ 19,80
Angelika Wilke
€ 16,80
Wolfgang Pade
€ 15,40
Thomas Schmidt
€ 10,30
Eva Strehler
€ 17,50
Claudia Kleemann
€ 29,30
Oliver Breitfeld
€ 20,60