Zuweilen ist Ehrlichkeit die eleganteste Maske

Thomas Eller im Gespräch mit Werner Büttner
€ 25.7
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Der 1954 in Jena geborene Werner Büttner, den die Hamburger Kunsthalle im Herbst 2021 mit einer viel beachteten Einzelausstellung ehrte, sorgte bereits in den 1980er-Jahren als Vertreter der Jungen Wilden für Aufsehen. Sowohl durch Gemeinschaftsprojekte mit Albert Oehlen und Martin Kippenberger als auch mit seiner eigenen Malerei hat Büttner die deutsche Kunstszene nachhaltig geprägt.
Charakteristisch für Werner Büttners Bilder – Stillleben, Selbstbildnisse, Tierstücke und Historienbilder – sind deren gesellschaftskritische und ironische Inhalte, mit denen der Künstler menschliches Tun und Sein ohne Rücksicht auf Tabus kommentiert: »Was ist der Mensch? Und wie soll er leben? Es erscheint mir unsicher, ob bei der Beantwortung dieser Fragen seit der Antike noch Fortschritte gemacht worden sind.« (Werner Büttner)
Der Gesprächsband »Zuweilen ist Ehrlichkeit die eleganteste Maske« beruht auf einer über zehn Monate geführten Email-Korrespondenz zwischen Werner Büttner und dem Künstler und Kurator Thomas Eller. Die beiden lassen ihren Austausch von Beginn an über ein bloßes Frage-Antwort-Spiel hinauswachsen – das Gespräch pendelt anhand der Betrachtung relevanter Kunstwerke zwischen biografischer Erzählung, philosophischer Erörterung und künstlerischen Fragestellungen.
Das Ergebnis sind sehr persönliche Bekenntnisse, provokante Thesen und spannende Einblicke in Werner Büttners Leben und Denken, sein Werk und seine Haltung zur Malerei.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783922895510
Erscheinungsdatum 25.07.2022
Umfang 136 Seiten
Genre Sachbücher/Kunst, Literatur/Biographien, Autobiographien
Format Hardcover
Verlag starfruit publications
Herausgegeben von Institut für moderne Kunst Nürnberg
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jessica Mitford, Joachim Kalka, Joachim Kalka, Joachim Kalka
€ 20,60
Gunna Wendt, Hannah Kolling
€ 20,60
Jeanette Erazo Heufelder
€ 25,70
Jürgen Hillesheim
€ 25,70
Chiara Pasqualetti Johnson
€ 30,80
Albert M. Debrunner
€ 32,90
Johann König, Daniel Schreiber
€ 14,40