Statt Psychiatrie 2

€ 25.6
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das große Buch über Alternativen zur Psychiatrie in aller Welt.
Was kann ich tun, wenn ich verrückt oder depressiv werde? Wo finde ich vertrauenswürdige Hilfe für eine Angehörige oder Freundin in Not? Wie schütze ich mich vor Zwangsbehandlung? Wie kann ich als Familienangehöriger oder Freund aktiv werden? Was soll ich tun, wenn ich es nicht mehr ertrage, in der Psychiatrie weiterzuarbeiten? Welche Alternativen zur Psychiatrie gibt es? Wie kann ich mich an deren Aufbau beteiligen? Angenommen, die Psychiatrie soll abgeschafft werden: Was schlagt ihr vor. statt Psychiatrie? Auf diese zentralen Fragen antworten die 61 Autorinnen und Autoren - Psychiatriebetroffene, Mediziner, Therapeuten, Juristen, Sozialwissenschaftler, Psychiater und Angehörige von allen Kontinenten. Sie informieren über ihre alternative Arbeit, ihre Erfahrungen und Erfolge. Das Buch reflektiert die aktuellen Ansätze von Selbsthilfe und Alternativen im Falle akuter Verrücktheit oder Depression sowie Wege zu einer Behandlung, die die Menschenrechte respektiert.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783925931383
Ausgabe Originalausgabe
Erscheinungsdatum 03.09.2007
Umfang 448 Seiten
Genre Medizin/Ganzheitsmedizin
Format Taschenbuch
Verlag Lehmann, Peter
Empf. Lesealter ab 16 Jahre
Beiträge von Volkmar Aderhold
Vorwort Robert Whitaker
Beiträge von Peter Lehmann, Peter Stastny, Ulrich Bartmann, Regina Bellion, Wilma Boevink, Stefan Bräunling, Giuseppe Bucalo, Sarah Carr, Bhargavi Davar, Constance Dollwet, Sandra Escher, James B Gottstein, Alfred Hausotter, Michael Herrick, Theodor Itten, Maths Jesperson, Hannelore Klafki, Miriam Krücke, Rufus May, Kate Millett, David Oaks, Peter Rippmann, Marius Romme, Marc Rufer, Gisela Sartori, Erich Schützendorf, Jaakko Seikkula, Zoran Solomun, Philip Thomas, Jan Wallcraft, David Webb, Uta Wehde, Ursula Zingler, Dorothea S Buck-Zerchin, Pat Bracken

Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten
Bücher, die Ihnen auch gefallen könnten