Macht und Geld

Eine marxistische Theorie der Bürokratie
€ 22.1
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Der Zerfall der „realsozialistischen“ Herrschaft in ganz Osteuropa hat – ebenso wie die von den Neoliberalen forcierte Diskussion über die „Verschlankung“ des Staates – das Thema der Bürokratie wieder auf die Tagesordnung gesetzt.
Ernest Mandels Buch ist ein wesentlicher Beitrag zur Erneuerung der klassischen marxistischen Theorie über das Verhältnis von Bürokratie, Staat und Gesellschaft. Mandel analysiert die gesellschaftlichen und historischen Wurzeln der Bürokratie sowohl des kapitalistischen Staates als auch der Arbeiterorganisationen und der nicht-kapitalistischen Gesellschaften. Er untersucht, ausgehend von den Analysen Lenins, Luxemburgs, Trotzkis und anderer sowie den Überlegungen von Ludwig von Mises, Robert Michels, Max Weber und neueren Ansätzen zur Bürokratietheorie, welche Bürokratien die Gesellschaften in Ost und West tatsächlich herausgebildet haben.
Die scharfsinnige Untersuchung stellt all diejenigen Theorien in Frage – stalinistische, sozialdemokratische und offen bürgerliche –,die behaupten, bürokratische Institutionen seien ein notwendiges Übel moderner Gesellschaften. Demgegenüber zeigt Mandel die gesellschaftlichen Bedingungen auf, unter denen die Bürokratie „absterben“ kann.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783929008739
Erscheinungsdatum 01.01.2000
Umfang 320 Seiten
Genre Politikwissenschaft/Politische Theorien, Ideengeschichte
Format Hardcover
Verlag Neuer ISP Vlg
Übersetzung Björn Krüger
Sonstige Bearbeitung von Paul B Kleiser
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Piotr Pietrzak, Joseph Thomas Milburn, Karen Connie M. Abalos-Orendain, ...
€ 45,20
Nicolaus Sombart, Michael Koß
€ 28,80
Massimo Modonesi, María Vignau Loría, Alfonso Galileo García Vela, Guido...
€ 25,50
Hilke Rebenstorf
€ 81,30
Thomas Robert Malthus, Christian M. Barth, Georg Simmerl
€ 18,50
Marcello Musto
€ 54,99
Vincent Fang
€ 131,99