Surchandarja

Über die Jahrtausende Schmelztiegel der Kulturen im südlichen Usbekistan
€ 6.2
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das Reise- und Kulturspezial befaßt sich mit dem Gebiet Surchandarja im Süden Usbekistans, das vielen vor allem als Grenzregion zu Afghanistan bekannt sein wird, vielleicht auch aufgrund der Tatsache, daß beim Flughafen der Gebietshauptstadt Termes der Strategische Lufttransportstützpunkt der Bundeswehr besteht. Surchandarja ist das südlichste Gebiet Usbekistans und grenzt an Tadschikistan, Turkmenistan und Afghanistan. Im Laufe von Jahrtausenden war Surchandarja, das zu verschiedensten Zeiten Baktrien, Tocharistan, Tschaganian und Saganian hieß, Teil mächtiger Reiche und Khanate – Alexander von Makedonien herrschte hier, in der baktrischen Zeit zogen von hier aus buddhistische Mönche nach China und Japan, mit den Arabern kam der Islam in die Region. Dschingis Khan mit seinen Truppen verheerte riesige Landstriche, die Region existierte als Teil des mächtigen Timuridenreiches und unterstand später dem Emir von Buchara. So war die Region über die Jahrtausende ein Schmelztiegel der Völker und Kulturen. Das Gebiet und seine Hauptstadt blicken auf eine über 2000jährige wechselhafte Geschichte zurück, die sich in materiellen Dingen wie uralten Festungen und Klöstern ebenso manifestiert wie in alten Handwerken und Musikkünsten.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783932916502
Ausgabe 1., Auflage
Erscheinungsdatum 01.09.2010
Umfang 64 Seiten
Genre Reisen/Reiseführer/Asien
Format Heft
Verlag WOSTOK
Übersetzung Valentina Dwinskaja
Übersetzung Britta Wollenweber, Peter Franke, Stanislaw Deschurow
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Bernd Linnhoff, Oliver Wurm I Medien
€ 15,40
Susanne Phillipps
€ 41,00
Volker Häring, Ludmilla Tüting
€ 16,50
Roland Dusik, Müller Hilja
€ 16,50
Jochen Müssig
€ 28,95