Lukas gehört zu uns

€ 14.2
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Hans Peschel erinnert sich an seine Kindheit: Die vorliegende Erzählung beschreibt die letzten Tage des Kindseins. Der Versuch, die unbeschwerte Unbeküm-mertheit zu bewahren wird mehr und mehr von des Auswüchsen des Naziregimes und den Folgen des Krieges überschattet.
Eine Clique von zehn- und elfjährigen Jungs erlebt die Jahre 1940/41 in der Gegend um Münster. Alte Spiele und Gewohnheiten müssen neuen Realitäten weichen; so wird der Badesee wegen einem Kriegsgefangenenlager eingezäunt, Lebensmittel und Kohle werden rationiert, in der Schule erzählt der Lehrer plötzlich, welche Gefahr die Juden darstellen. Ohne die Hintergründe zu verstehen, wenden die Knaben sich spontan gegen diese neue Ideologie, denn einer der ihren ist ein Jude — oder Halbjude oder Vierteljude. darauf kommt es gar nicht an. Die üblichen Reibereien zwischen 'verfeindeten Jugendbanden' werden nun politisch gefärbt, aus harmlosen Streichen werden plötzlich staatsfeindliche Aktivitäten und im Bekanntenkreis mehren sich die Frontopfer.
In dieser autobiographisch eingefärbten Geschichte zeigt der Autor uns ein Stück Alltag aus den vierziger Jahren des letzten Jahrhunderts und erinnert uns an so wichtige Dinge wie Zivilcourage, Mitgefühl und Loyalität, selbst wenn man sich dabei in Gefahr bringt.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783935202145
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 15.07.2006
Umfang 140 Seiten
Genre Belletristik/Romanhafte Biografien
Format Taschenbuch
Verlag Schmitz, Andrea
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Conny Bischofberger
€ 22,00
Franz-Josef Körner
€ 16,50
Jil Füngeling
€ 20,50
Mark A. Maier
€ 13,90
George Orwell, Rolf Bächi
€ 30,80
Jane S. Wonda, Federherz Verlag
€ 15,50
Inge Lütt
€ 13,40
Berndt Seite
€ 20,60