Erinnerungen an die 90er Jahre
Gedichte

von Gerald Fiebig

Derzeit nicht lieferbar

Verlag: Yedermann
Erscheinungsdatum: 01.01.2002

Rezension aus FALTER 6/2002

Daheim ist, wo man mein Herz isst", schrieb der Lyriker Gerald Fiebig 1996. Es scheint, als habe sein im depressiven Gestus erkaltetes lyrisches Ich seither jeden Rest an Illusion verloren. Nicht einmal mehr ein kannibalisches Gegenüber ist da, das die Einsamkeit in den "wohnlandschaften" von Fiebigs neuem Band "Erinnerungen an die 90er Jahre" durchbrechen könnte. "Daheim ist" diesmal, "wo mein herz- / anfall ist" und "der sommerhimmel", der ist nun "endgültig verschimmelt". Das Individuum, so die Meinung mancher Soziologen, sei in den letzten Jahren zum störenden Faktor in der Ökonomie, zur Rentenkassenbelastung, zum genetischen Material verkommen. Mit der "globalisierung im augapfel" setzt Fiebig den Leser einer Sprache und Bildwelt aus, die mitten im Windkanal der neuen menschlichen Eiszeit platziert ist. Getrunken wird "fleischermeister / mit der kraft der zwei herzen" - "& nebenan ficken / zwei tonspuren". Sensible Geister seien gewarnt: Solche Texte ziehen dorthin hinunter, wo Alkoholismus eine Religion ist. Eine Religion, an die übrigens Goethe aktiv geglaubt haben dürfte.

"Ein junger Mensch, ich weiß nicht, wie,
Starb einst an der Hypochondrie
Und ward denn auch begraben"

- so genial reimt es sich nämlich nur in Begleitung von Gevatter Suff.

"Da kam ein schöner Geist herbei,
Der hatte seinen Stuhlgang frei, Der setzt notdürftig sich aufs Grab
Und legte da sein Häuflein ab."

Heiner Link ist die Wiederentdeckung dieses Glanzwerks deutscher E-Kultur zu verdanken.

"Beschaute freundlich seinen Dreck,
Ging wohl eratmet wieder weg."

Links Anthologie komischer Gedichte "Eine Laus im Uhrengehäuse", das ist genau das Gegengift zum Fiebig'schen "bleistiftminenfeld", das nötig ist, um den Kopf wieder mild zu stimmen. Wie Goethe sagte: "Und mer lache."

Martin Droschke in FALTER 6/2002 vom 08.02.2002 (S. 62)

Weiters in dieser Rezension besprochen:

Eine Laus im Uhrengehäuse (Heiner Link)

Bitte warten...

Sie haben folgendes Produkt in den Warenkorb gelegt:

{{var product.name}}


weiter einkaufen
zum Warenkorb