Frühneuzeitliche Sammlungspraxis und Literatur

€ 30.9
Lieferung in 7-14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Das anhaltende Interesse an den in ganz Europa verbreiteten Kunst- und Wunderkammern der Frühen Neuzeit speist sich aus einer heute fremd erscheinenden Konstellation von Ordnung des Wissens und Formen ästhetischer Inszenierung. Je nach Ambitionen und Vermögen der Sammler umfaßte das Spektrum der Exponate in den musealen Räumen die drei Reiche der Natur und die Felder menschlicher Künste. In den Sammlungen mit ihrem universalen Anspruch manifestierten sich soziales Ansehen und reale Macht; hier wurden Diskurse initiiert und voneinander abgegrenzt. Vielfalt als sinnstiftendes Moment, aber auch die Herausbildung von Spezialsammlungen fanden ihr Echo in verschiedensten Überlieferungsformen. Dokumentarischer Wert, ikonographisch-symbolische Aufladungen und Spielarten literarischer Fiktion markieren Eckpunkte, zwischen denen das Sammeln und der museale Raum in verschiedenen Künsten ihre Reflexion und Fortsetzung fanden.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783936872774
Ausgabe 1., Aufl.
Erscheinungsdatum 01.10.2006
Umfang 273 Seiten
Genre Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft/Deutsche Sprachwissenschaft, Deutschsprachige Literaturwissenschaft
Format Hardcover
Verlag Lukas Verlag für Kunst- und Geistesgeschichte
Herausgegeben von Robert Felfe, Angelika Lozar
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jürgen Lehmann, Markus May, Tanja Rudtke
€ 60,70
Florian Steger, Vincenzo Damiani
€ 36,00
Sigrid G. Köhler, Matthias Schaffrick
€ 47,30
Castagna Giuliano, Edzard Lutz
€ 39,10
Friederike Proff
€ 81,30
Adele Bardazzi
€ 61,20
Gulnara Omarbekova, Erik Aasland
€ 32,10