Poetae Laureati.

Stalins Minnesänger.
€ 25.5
Lieferbar in 14 Tagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Bis 1956 nahm alles, was die Hand des roten Zaren, des Lokomotivführers der Geschichte, berührte, seinen Namen an: die Partei, die Epoche, die Verfassung, der Fünfjahresplan, das Banner, der Traktor, die Flieger, die Wache, die Waldanpflanzungspläne und der Plan zum Wiederaufbau Moskaus. Den höchsten Berg der Sowjetunion nannte man nun Pik Stalin. 56 Theater und 123 Hochschulen trugen Stalins Namen. Traktoren der Marke Stalinez pflügten sowjetische Felder, circa 20 Städte, zwei Gebiete, ein Bezirk und eine Bucht wurden in der Sowjetunion in den Namen des gebürtigen Georgiers umbenannt. Verdiente Dichter – Poetae Laureati – bemühten sich inbrünstig, den Kult um Josef Stalin weiter anzuheizen. Und die Sonne wurde zu ihrer Metapher für den Woschdj (russ.: Führer).

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783939011019
Erscheinungsdatum 01.02.2006
Umfang 176 Seiten
Genre Geschichte/Zeitgeschichte (1945 bis 1989)
Format Hardcover
Verlag IsiS Verlag Isidor Schmidt
Herausgegeben von IsiS Verlag Isidor Schmidt
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Jim G. Tobias
€ 16,50
Janne Gärtner, Anne Waak
€ 15,50
Ulli Kulke
€ 25,70
Douglas Selvage, Georg Herbstritt
€ 26,00
Karen Körber, Andreas Gotzmann, Stiftung Jüdisches Museum Berlin,
€ 52,00