The Thirteenth-Century Inter-Lordly System.

Lordly Identity and the Origins of the Angevin-Piast Dynastic Alliance.
€ 72
Lieferung in 2-5 Werktagen
-
+
Kurzbeschreibung des Verlags:

Diese Studie untersucht den politischen Kontext der Eheschließung zwischen König Karl I. von Ungarn und Elisabeth, der Tochter des Königs Władysław Łokietek von Polen. Die Ehe, die später ein zwölf Jahre andauerndes Doppelkönigreich von Ungarn und Polen, regiert von König Ludwig dem Großen von Ungarn (1370-1382) herbeiführte, hat jahrzehntelang die Aufmerksamkeit der Wissenschaft auf sich gezogen und verdient daher einige neue Überlegungen. Das Novum dieser Studie ist eine breit angelegte Analyse der interherrschaftlichen Praktiken. Ziel ist, Akteure, Strukturen und Interaktionsweisen zu identifizieren, die für das politische System des 13. Jahrhunderts in der lateinischen Christenheit charakteristisch waren, und zwar unter Bezugnahme auf neorealistische Annahmen in der IR-Theorie. Dabei analysiert sie anhand des Konzepts der „herrschaftlichen Identität“ wie sich die politische Interessen einzelner Akteure entwickeln. Nachdem ein breiter Kontext für die Verfolgung der Politik von Karl I. und Łokietek geschaffen wurde, werden die theoritschen Überlegungen an der Fallstudie erprobt. Die Studie diskutiert mit ihrem alternativen Ansatz, wie mittelalterliche Politik effektiv erforscht werden kann.

weiterlesen
Produktdetails
Mehr Informationen
ISBN 9783943025613
Sprache Englisch
Erscheinungsdatum 29.09.2020
Umfang 444 Seiten
Genre Geschichte/Mittelalter
Format Hardcover
Verlag Solivagus-Verlag
Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:
Dietrich Lohrmann
€ 49,80
Dietrich Lohrmann
€ 49,80
Florian Hartmann
€ 45,20
Francesco Petrarca, Bernhard Huss, Ursula Blank-Sangmeister
€ 122,30
Matthias Schrör
€ 41,20